Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

schimp­fen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: schimp|fen

Bedeutungsübersicht

    1. seinem Unwillen, Ärger mit heftigen Worten [unbeherrscht] Ausdruck geben
    2. jemanden schimpfend zurechtweisen, ausschimpfen
    1. (gehoben) jemanden herabsetzend, beleidigend als etwas bezeichnen
    2. (salopp spöttisch) etwas Bestimmtes zu sein vorgeben, sich als etwas nennen, bezeichnen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.
Anzeige

Synonyme zu schimpfen

Aussprache

Betonung: schịmpfen
Lautschrift: [ˈʃɪmpfn̩] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch schimphen, althochdeutsch scimphen = scherzen, spielen, verspotten, Herkunft ungeklärt
Anzeige

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich schimpfeich schimpfe 
 du schimpfstdu schimpfest schimpf, schimpfe!
 er/sie/es schimpfter/sie/es schimpfe 
Pluralwir schimpfenwir schimpfen 
 ihr schimpftihr schimpfet
 sie schimpfensie schimpfen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich schimpfteich schimpfte
 du schimpftestdu schimpftest
 er/sie/es schimpfteer/sie/es schimpfte
Pluralwir schimpftenwir schimpften
 ihr schimpftetihr schimpftet
 sie schimpftensie schimpften
Partizip I schimpfend
Partizip II geschimpft
Infinitiv mit zu zu schimpfen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. seinem Unwillen, Ärger mit heftigen Worten [unbeherrscht] Ausdruck geben

      Beispiele

      • ständig schimpfen
      • sie schimpft auf den Chef
      • <substantiviert>: mit [deinem] Schimpfen erreichst du gar nichts
      • <in übertragener Bedeutung>: schimpfende (aufgeregt tschilpende) Sperlinge
    2. jemanden schimpfend (1a) zurechtweisen, ausschimpfen

      Beispiele

      • die Mutter schimpft mit dem Kind
      • <landschaftlich mit Akkusativ-Objekt>: jemanden [wegen einer Sache] schimpfen
    1. jemanden herabsetzend, beleidigend als etwas bezeichnen

      Gebrauch

      gehoben

      Beispiel

      jemanden, sich selbst [einen] Esel schimpfen
    2. etwas Bestimmtes zu sein vorgeben, sich als etwas nennen, bezeichnen

      Grammatik

      sich schimpfen

      Gebrauch

      salopp spöttisch

      Beispiel

      und Sie schimpfen sich Fachmann!

Blättern