Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

don­nern

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: don|nern
Beispiel: ich donnere

Bedeutungsübersicht

  1. als Donner hörbar werden
    1. ein donnerähnliches Geräusch verursachen, hervorbringen
    2. donnerähnlich ertönen lassen
  2. sich mit donnerähnlichem Geräusch fort-, irgendwohin bewegen
    1. (umgangssprachlich) mit Wucht irgendwohin schleudern, schießen
    2. (umgangssprachlich) mit Wucht irgendwohin stoßen, schlagen
    3. (umgangssprachlich) mit Wucht schlagen; so heftig schlagen, dass ein lautes Geräusch entsteht
    4. (umgangssprachlich) mit Wucht gegen etwas prallen
  3. (umgangssprachlich) laut schimpfen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu donnern

Aussprache

Betonung: dọnnern🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch donern, althochdeutsch donarōn

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. als Donner hörbar werden

    Grammatik

    unpersönlich; Perfektbildung mit »hat«

    Beispiel

    es blitzt und donnert
    1. ein donnerähnliches Geräusch verursachen, hervorbringen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiele

      • die Flugzeugmotoren donnern
      • hinter den Dünen hörten sie die See donnern
      • donnernder Beifall
    2. donnerähnlich ertönen lassen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiel

      er donnerte ihr seine Flüche ins Gesicht
  2. sich mit donnerähnlichem Geräusch fort-, irgendwohin bewegen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »ist«

    Beispiele

    • der Zug donnert über die Brücke
    • eine Lawine war zu Tal gedonnert
    1. mit Wucht irgendwohin schleudern, schießen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Gebrauch

      umgangssprachlich

      Beispiele

      • die Schulmappe in die Ecke donnern
      • den Ball an die Latte donnern
    2. mit Wucht irgendwohin stoßen, schlagen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Gebrauch

      umgangssprachlich

      Beispiel

      die Tür ins Schloss, die Faust auf den Tisch donnern
    3. mit Wucht schlagen; so heftig schlagen, dass ein lautes Geräusch entsteht

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Gebrauch

      umgangssprachlich

      Beispiele

      • an die Tür donnern
      • eine Faust donnert auf den Tisch
      • du kriegst gleich eine, ein paar gedonnert
    4. mit Wucht gegen etwas prallen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »ist«

      Gebrauch

      umgangssprachlich

      Beispiele

      • er war [mit dem Auto] gegen einen Baum gedonnert
      • ein Lkw donnerte in den Kleinbus
  3. laut schimpfen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiel

    er donnerte furchtbar, weil wir zu spät kamen

Blättern

↑ Nach oben