Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Schimpf, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Gebrauch: gehoben
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Schimpf
Beispiel: meist in mit Schimpf und Schande

Bedeutungsübersicht

Beleidigung, Demütigung, Schmach

Beispiel

jemandem einen Schimpf antun, zufügen

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

mit Schimpf und Schande (unter unehrenhaften Bedingungen: jemanden mit Schimpf und Schande davonjagen)

Synonyme zu Schimpf

Beleidigung, Blamage, Demütigung, Diskriminierung, Schande, Schmach, Skandal

Aussprache

Betonung: Schịmpf

Herkunft

älter = Spott, Hohn; mittelhochdeutsch schimph, althochdeutsch scimph = Scherz, Kurzweil; Kampfspiel, Herkunft ungeklärt

Grammatik

der Schimpf; Genitiv: des Schimpf[e]s, Plural: die Schimpfe (Plural selten)
 Singular
Nominativder Schimpf
Genitivdes Schimpfes, Schimpfs
Dativdem Schimpf
Akkusativden Schimpf

Blättern