Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

rei­ßen

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: rei|ßen
Beispiele: du reißt, er/sie reißt; du rissest, er/sie riss; gerissen; reiß[e]!; reißende (wilde) Tiere

Bedeutungsübersicht

  1. entzwei-, auseinandergehen, abreißen
    1. durch kräftiges Ziehen auseinandertrennen
    2. in einzelne Teile zerreißen
  2. durch Reißen, Gewalteinwirkung, Beschädigung entstehen lassen, in etwas hervorrufen
    1. sich verletzen, sich ritzen
    2. sich als Verletzung beibringen
    1. von einer bestimmten Stelle mit kräftigem Ruck wegziehen; ab-, fort-, wegreißen
    2. sich von einer bestimmten Stelle losreißen, sich aus etwas befreien
    3. (Leichtathletik) die Sprunglatte oder eine Hürde herunter-, umwerfen
  3. an eine Stelle, in eine Richtung stoßen, schieben, drücken; hinreißen
  4. ziehen, zerren [damit etwas ab- oder aufgeht]
  5. (von Raubtieren) ein Tier jagen und durch Bisse töten
  6. mit Gewalt an sich nehmen, sich einer Sache bemächtigen
  7. (umgangssprachlich) sich heftig darum bemühen, etwas Bestimmtes zu erreichen, zu bekommen, zu sehen, zu erleben
  8. in »etwas/nichts reißen«
  9. (selten) einen ziehenden Schmerz empfinden
  10. (Schwerathletik) ein Gewicht in einem Zug vom Boden bis über den Kopf bringen und dort mit gestreckten Armen halten

Synonyme zu reißen

Aussprache

Betonung: reißen 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch rīʒen, althochdeutsch rīʒan, ursprünglich = einen Einschnitt machen, ritzen, später auch: (Runen)zeichen einritzen, zeichnen, entwerfen

Grammatik

PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich reißeich reiße 
 du reißtdu reißest reiß, reiße!
 er/sie/es reißter/sie/es reiße 
Pluralwir reißenwir reißen 
 ihr reißtihr reißet
 sie reißensie reißen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich rissich risse
 du rissestdu rissest
 er/sie/es risser/sie/es risse
Pluralwir rissenwir rissen
 ihr risstihr risset
 sie rissensie rissen
Partizip I reißend
Partizip II gerissen
Infinitiv mit zu zu reißen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. entzwei-, auseinandergehen, abreißen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »ist«

    Beispiele

    • der Faden, das Seil kann reißen
    • mir ist das Schuhband gerissen
    1. durch kräftiges Ziehen auseinandertrennen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiele

      • ich habe den Brief mittendurch gerissen
      • dieses Material lässt sich nicht reißen
    2. in einzelne Teile zerreißen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiel

      etwas in Stücke, Fetzen reißen
  2. durch Reißen (2a), Gewalteinwirkung, Beschädigung entstehen lassen, in etwas hervorrufen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Beispiele

    • du hast dir ein Dreieck in die Hose gerissen
    • die Bombe riss einen Trichter in den Boden
    • <in übertragener Bedeutung>: (umgangssprachlich) diese Reparatur wird ein gehöriges Loch in meinen Geldbeutel reißen (wird sehr teuer werden)
    1. sich verletzen, sich ritzen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiele

      • ich habe mich [am Stacheldraht] gerissen
      • du hast dich, dir die Hände blutig gerissen
    2. sich als Verletzung beibringen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiel

      an diesem Nagel kann man sich <Dativ> ja Wunden reißen
    1. von einer bestimmten Stelle mit kräftigem Ruck wegziehen; ab-, fort-, wegreißen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiele

      • Pflanzen aus dem Boden, einen Ast vom Baum reißen
      • jemandem etwas aus den Händen reißen
      • dieser Wind reißt einem den Hut vom Kopf
      • ich habe mir die Kleider vom Leib gerissen (mich ganz schnell ausgezogen)
      • <in übertragener Bedeutung>: der Wecker hat sie unsanft aus dem Schlaf gerissen
      • <in übertragener Bedeutung>: so aus dem Zusammenhang gerissen, ist der Satz unverständlich
    2. sich von einer bestimmten Stelle losreißen, sich aus etwas befreien

      Grammatik

      sich reißen; Perfektbildung mit „hat“

      Beispiele

      • sich aus jemandes Armen reißen
      • der Hund hat sich von der Kette gerissen
    3. die Sprunglatte oder eine Hürde herunter-, umwerfen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Gebrauch

      Leichtathletik

      Beispiel

      beim ersten Versuch über 1,80 m hat sie [die Latte] knapp gerissen
  3. an eine Stelle, in eine Richtung stoßen, schieben, drücken; hinreißen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Beispiele

    • eine Welle riss ihn zu Boden
    • im letzten Augenblick riss sie den Wagen zur Seite (riss sie das Lenkrad des Wagens herum)
    • die Flut reißt alles mit sich
    • <in übertragener Bedeutung>: alle wurden mit ins Verderben gerissen
  4. ziehen, zerren [damit etwas ab- oder aufgeht]

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Beispiele

    • zum Öffnen des Fallschirms die Leine, an der Leine reißen
    • der Hund riss wütend an seiner Leine
  5. (von Raubtieren) ein Tier jagen und durch Bisse töten

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Beispiel

    der Wolf hat drei Schafe gerissen
  6. mit Gewalt an sich nehmen, sich einer Sache bemächtigen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Beispiele

    • die Macht, die Herrschaft an sich reißen
    • sie hat den Brief sofort an sich gerissen
    • <in übertragener Bedeutung>: immer will er das Gespräch an sich reißen (will nicht Zuhörer sein, sondern selbst reden)
  7. sich heftig darum bemühen, etwas Bestimmtes zu erreichen, zu bekommen, zu sehen, zu erleben

    Grammatik

    sich reißen; Perfektbildung mit »hat«

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiele

    • die Fans rissen sich um den Sänger, um die Eintrittskarten
    • um diesen schwierigen Auftrag reiße ich mich bestimmt nicht
  8. Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    etwas/nichts reißen (umgangssprachlich: etwas [nicht] bewirken, schaffen: der Mittelfeldspieler hat heute wieder gar nichts gerissen!)
  9. einen ziehenden Schmerz empfinden

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Gebrauch

    selten

    Beispiel

    es reißt mich in allen Gliedern
  10. ein Gewicht in einem Zug vom Boden bis über den Kopf bringen und dort mit gestreckten Armen halten

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Gebrauch

    Schwerathletik

    Beispiele

    • er stößt, stemmt und reißt
    • <meist substantiviert>: er hat den Weltrekord im Reißen eingestellt

Blättern