Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

förm­lich

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: förm|lich

Bedeutungsübersicht

  1. durch Vorschrift angeordnet; offiziell, formell
  2. die Höflichkeitsformen peinlich genau beachtend und dabei oft konventionell, steif, unpersönlich
  3. regelrecht; wahrhaft, geradezu

Synonyme zu förmlich

Aussprache

Betonung: fọ̈rmlich🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch formelich = nach einer Form gestaltet; vorbildhaft

Grammatik

Steigerungsformen

Positivförmlich
Komparativförmlicher
Superlativam förmlichsten

Starke Beugung

(ohne Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativ-förmlicher-förmliche-förmliches-förmliche
Genitiv-förmlichen-förmlicher-förmlichen-förmlicher
Dativ-förmlichem-förmlicher-förmlichem-förmlichen
Akkusativ-förmlichen-förmliche-förmliches-förmliche

Schwache Beugung

(mit bestimmtem Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativderförmlichedieförmlichedasförmlichedieförmlichen
Genitivdesförmlichenderförmlichendesförmlichenderförmlichen
Dativdemförmlichenderförmlichendemförmlichendenförmlichen
Akkusativdenförmlichendieförmlichedasförmlichedieförmlichen

Gemischte Beugung

(mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
Artikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
Adjektiv
Nominativkeinförmlicherkeineförmlichekeinförmlicheskeineförmlichen
Genitivkeinesförmlichenkeinerförmlichenkeinesförmlichenkeinerförmlichen
Dativkeinemförmlichenkeinerförmlichenkeinemförmlichenkeinenförmlichen
Akkusativkeinenförmlichenkeineförmlichekeinförmlicheskeineförmlichen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. durch Vorschrift angeordnet; offiziell, formell

    Beispiele

    • die förmliche Übergabe der Geschäfte
    • die Kündigung war noch nicht förmlich [erfolgt]
  2. die Höflichkeitsformen peinlich genau beachtend und dabei oft konventionell, steif, unpersönlich

    Beispiele

    • eine förmliche Begrüßung
    • bei unserer Unterhaltung war er sehr förmlich
  3. regelrecht; wahrhaft, geradezu

    Beispiele

    • eine förmliche Angst ergriff ihn
    • sie erschrak förmlich, als sie mich sah

Blättern