Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ex­plo­die­ren

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ex|plo|die|ren

Bedeutungsübersicht

  1. durch heftigen inneren [Gas]druck plötzlich auseinandergetrieben werden, krachend [zer]platzen, [zer]bersten
  2. plötzlich in etwas ausbrechen, einen Gefühlsausbruch haben

Synonyme zu explodieren

Aussprache

Betonung: explodieren🔉

Herkunft

lateinisch explodere = klatschend, schlagend hinaustreiben, aus: ex = (her)aus und plodere (plaudere), plausibel

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »ist«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich explodiereich explodiere 
 du explodierstdu explodierest explodier, explodiere!
 er/sie/es explodierter/sie/es explodiere 
Pluralwir explodierenwir explodieren 
 ihr explodiertihr explodieret 
 sie explodierensie explodieren 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich explodierteich explodierte
 du explodiertestdu explodiertest
 er/sie/es explodierteer/sie/es explodierte
Pluralwir explodiertenwir explodierten
 ihr explodiertetihr explodiertet
 sie explodiertensie explodierten
Partizip I explodierend
Partizip II explodiert
Infinitiv mit zu zu explodieren

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. durch heftigen inneren [Gas]druck plötzlich auseinandergetrieben werden, krachend [zer]platzen, [zer]bersten

    Beispiele

    • die Bombe, der Kessel, das Gasgemisch ist explodiert
    • <in übertragener Bedeutung>: die Kosten explodieren (steigen rapide an)
  2. plötzlich in etwas ausbrechen, einen Gefühlsausbruch haben

    Beispiel

    vor Zorn, Wut explodieren

Blättern