los­ge­hen

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉losgehen

Rechtschreibung

Worttrennung
los|ge|hen
Beispiel
der Streit ist losgegangen

Bedeutungen (5)

  1. sich gehend in Bewegung setzen; aufbrechen, weggehen
    Beispiele
    • wir waren schon um acht Uhr losgegangen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 geh [mir] los (landschaftlich; lass mich in Ruhe) mit deiner ewigen Fragerei!
    1. auf etwas zugehen; etwas zum Richtpunkt, Ziel nehmen
      Beispiel
      • auf ein Ziel losgehen
    2. gegen jemanden drohend oder handgreiflich vorgehen
      Beispiel
      • aufeinander losgehen
  2. seinen Anfang nehmen, beginnen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiele
    • die Vorstellung geht um 20 Uhr los
    • jetzt geht es erst richtig los!
    • es geht los/los gehts/jetzt gehts los!
  3. sich lösen, abgehen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • ein Knopf ist losgegangen
    1. Beispiele
      • der Schuss ging nach hinten los
      • das Gewehr ging plötzlich los
    2. [zünden und] explodieren
      Beispiel
      • die Bombe ging los

Synonyme zu losgehen

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „ist“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
losgehen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?