Alarm, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Alarm

Rechtschreibung

Worttrennung
Alarm

Bedeutungen (2)

  1. Notsignal; Warnung bei Gefahr
    Alarm - Rauchmelder, der Alarm signalisiert
    Rauchmelder, der Alarm signalisiert - © Bertold Werkmann - Fotolia.com
    Beispiele
    • Alarm!
    • Alarm auslösen, geben
    • er hat den Alarm gehört
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • blinder Alarm (1. versehentlich ausgelöster, falscher Alarm. 2. grundlose Aufregung.)
    • Alarm schlagen (1. laut Hilfe fordern, ein Notsignal geben. 2. die öffentliche Aufmerksamkeit auf etwas Bedrohliches, Gefährliches lenken.)
  2. Beispiele
    • ein längerer Alarm
    • heute Nacht war Alarm (Fliegeralarm)

Herkunft

italienisch allarme, zusammengezogen aus: all'arme! = zu den Waffen!, zu: arme, Plural von: arma < spätlateinisch arma = Waffe < lateinisch arma (Plural) = Waffen

Grammatik

der Alarm; Genitiv: des Alarm[e]s, Plural: die Alarme

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Alarm

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen