Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

auf­ge­hen

Wortart: unregelmäßiges Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: auf|ge|hen

Bedeutungsübersicht

  1. am Horizont erscheinen
    1. sich öffnen
    2. aufplatzen
    3. (von etwas Befestigtem, fest Zugemachtem) nicht zubleiben
    4. sich entfalten
  2. (von Gewachsenem) sichtbar werden; aufkeimen, hervorkommen, emporwachsen
  3. (vom Teig) durch ein Treibmittel aufgetrieben werden
  4. jemandem zu Bewusstsein kommen, klar werden
  5. (Mathematik) keinen Rest lassen [und in sich stimmen]; sich ohne Rest ausrechnen, teilen lassen
    1. sich jemandem, einer Sache ganz widmen und darin seine Erfüllung finden
    2. mit etwas eins sein und in dieser Einheit verschwinden
    3. übergehen, sich auflösen, sich verwandeln
  6. (Jagdwesen) (von der Jagd) nach Beendigung der Schonzeit von Neuem beginnen
  7. (Jagdwesen) (vom Federwild) aufsteigen, auffliegen
  8. (Bergmannssprache) (vom Grubenwasser) in die Höhe steigen

Synonyme zu aufgehen

Anzeige

Antonyme zu aufgehen

untergehen

Aussprache

Betonung: aufgehen 🔉

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit »ist«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich gehe aufich gehe auf 
 du gehst aufdu gehest auf geh, gehe auf!
 er/sie/es geht aufer/sie/es gehe auf 
Pluralwir gehen aufwir gehen auf 
 ihr geht aufihr gehet auf
 sie gehen aufsie gehen auf 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich ging aufich ginge auf
 du gingst aufdu gingest auf
 er/sie/es ging aufer/sie/es ginge auf
Pluralwir gingen aufwir gingen auf
 ihr gingt aufihr ginget auf
 sie gingen aufsie gingen auf
Partizip I aufgehend
Partizip II aufgegangen
Infinitiv mit zu aufzugehen
Anzeige

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. am Horizont erscheinen

    Beispiele

    • der Mond, die Sonne ist aufgegangen
    • das Land der aufgehenden Sonne (Japan)
    1. sich öffnen

      Beispiele

      • plötzlich ging die Tür auf
      • das Fenster geht nur schwer auf (lässt sich kaum öffnen)
      • endlich ging der Vorhang auf und die Vorstellung begann
    2. aufplatzen

      Beispiele

      • ihre Lippen waren aufgegangen
      • sie drückte, bis das Geschwür aufging
    3. (von etwas Befestigtem, fest Zugemachtem) nicht zubleiben

      Beispiel

      der Reißverschluss, der Knoten geht immer wieder auf
    4. sich entfalten

      Beispiele

      • die Knospen, die Tulpen gehen auf
      • der Fallschirm ging nicht auf
  2. (von Gewachsenem) sichtbar werden; aufkeimen, hervorkommen, emporwachsen

    Beispiel

    der Samen, die Saat ging [nicht] auf
  3. (vom Teig) durch ein Treibmittel aufgetrieben werden

    Beispiel

    der Hefeteig geht auf
  4. jemandem zu Bewusstsein kommen, klar werden

    Beispiel

    ihr geht die Tragweite dieses Geschehens [nicht] auf
  5. keinen Rest lassen [und in sich stimmen]; sich ohne Rest ausrechnen, teilen lassen

    Gebrauch

    Mathematik

    Beispiele

    • alle geraden Zahlen gehen durch 2 geteilt auf
    • die Rechnung, die Patience ist [nicht] aufgegangen
    1. sich jemandem, einer Sache ganz widmen und darin seine Erfüllung finden

      Beispiel

      ganz in der Familie, in seinem Beruf aufgehen
    2. mit etwas eins sein und in dieser Einheit verschwinden

      Beispiele

      • nicht in der Masse aufgehen wollen
      • die kleineren Betriebe gingen in den großen auf (wurden von ihnen geschluckt)
    3. übergehen, sich auflösen, sich verwandeln

      Beispiel

      in blauen Dunst aufgehen
  6. (von der Jagd) nach Beendigung der Schonzeit von Neuem beginnen

    Gebrauch

    Jagdwesen

    Beispiel

    die Jagd auf Rehe ging auf
  7. (vom Federwild) aufsteigen, auffliegen

    Gebrauch

    Jagdwesen
  8. (vom Grubenwasser) in die Höhe steigen

    Gebrauch

    Bergmannssprache

Blättern