auf­ge­hen

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉aufgehen

Rechtschreibung

Worttrennung
auf|ge|hen

Bedeutungen (10)

  1. am Horizont erscheinen
    Beispiele
    • der Mond, die Sonne ist aufgegangen
    • das Land der aufgehenden Sonne (Japan)
    1. sich öffnen
      Beispiele
      • plötzlich ging die Tür auf
      • das Fenster geht nur schwer auf (lässt sich kaum öffnen)
      • endlich ging der Vorhang auf und die Vorstellung begann
    2. Beispiele
      • ihre Lippen waren aufgegangen
      • sie drückte, bis das Geschwür aufging
    3. (von etwas Befestigtem, fest Zugemachtem) nicht zubleiben
      Beispiel
      • der Reißverschluss, der Knoten geht immer wieder auf
    4. sich entfalten
      Beispiele
      • die Knospen, die Tulpen gehen auf
      • der Fallschirm ging nicht auf
  2. (von Gewachsenem) sichtbar werden; aufkeimen, hervorkommen, emporwachsen
    Beispiel
    • der Samen, die Saat ging [nicht] auf
  3. (vom Teig) durch ein Treibmittel aufgetrieben werden
    Beispiel
    • der Hefeteig geht auf
  4. jemandem zu Bewusstsein kommen, klar werden
    Beispiel
    • ihr geht die Tragweite dieses Geschehens [nicht] auf
  5. keinen Rest lassen [und in sich stimmen]; sich ohne Rest ausrechnen, teilen lassen
    Gebrauch
    Mathematik
    Beispiele
    • alle geraden Zahlen gehen durch 2 geteilt auf
    • die Rechnung, die Patience ist [nicht] aufgegangen
    1. sich jemandem, einer Sache ganz widmen und darin seine Erfüllung finden
      Beispiel
      • ganz in der Familie, in seinem Beruf aufgehen
    2. mit etwas eins sein und in dieser Einheit verschwinden
      Beispiele
      • nicht in der Masse aufgehen wollen
      • die kleineren Betriebe gingen in den großen auf (wurden von ihnen geschluckt)
    3. übergehen, sich auflösen, sich verwandeln
      Beispiel
      • in blauen Dunst aufgehen
  6. (von der Jagd) nach Beendigung der Schonzeit von Neuem beginnen
    Gebrauch
    Jagdwesen
    Beispiel
    • die Jagd auf Rehe ging auf
  7. (vom Federwild) aufsteigen, auffliegen
    Gebrauch
    Jagdwesen
  8. (vom Grubenwasser) in die Höhe steigen
    Gebrauch
    Bergmannssprache

Antonyme zu aufgehen

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „ist“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
aufgehen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?