un­ter­ge­hen

Wortart INFO
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
un|ter|ge|hen
Beispiele
die Sonne ist untergegangen; D 72: sein Stern ist im Untergehen [begriffen]

Bedeutungen (3)

Info
  1. hinter dem Horizont verschwinden
    Beispiel
    • die Sonne ist untergegangen
  2. unter der Wasseroberfläche verschwinden und nicht mehr nach oben gelangen; versinken
    Beispiele
    • das Schiff ging unter
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 seine Worte gingen in Bravorufen unter (wurden nicht mehr verstanden)
  3. zugrunde gehen; zerstört, vernichtet werden
    Beispiel
    • es war, als ob die Welt untergehen wollte

Synonyme zu untergehen

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch undergān, undergēn, althochdeutsch untargān, untargēn

Grammatik

Info

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „ist“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich gehe unterich gehe unter
du gehst unterdu gehest unter geh unter, gehe unter!
er/sie/es geht unterer/sie/es gehe unter
Pluralwir gehen unterwir gehen unter
ihr geht unterihr gehet unter
sie gehen untersie gehen unter

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich ging unterich ginge unter
du gingst unterdu gingest unter
er/sie/es ging unterer/sie/es ginge unter
Pluralwir gingen unterwir gingen unter
ihr gingt unterihr ginget unter
sie gingen untersie gingen unter
Partizip I untergehend
Partizip II untergegangen
Infinitiv mit zu unterzugehen

Aussprache

Info
Betonung
🔉untergehen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
untergehen