Zoll, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Zoll
Wort mit gleicher Schreibung
Zoll (Substantiv, maskulin)

Rechtschreibung

Worttrennung
Zoll

Bedeutungen (2)

    1. Abgabe, die für bestimmte Waren beim Transport über die Grenze zu zahlen ist
      Beispiele
      • der Staat erhebt, verlangt Zoll
      • Zoll bezahlen
      • auf dieser Ware liegt kein, ein hoher Zoll
      • die Zölle senken, abschaffen
    2. Abgabe für die Benutzung bestimmter Straßen, Brücken o. Ä.
      Gebrauch
      früher
  1. Behörde, die den Zoll (1a) erhebt
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiel
    • das Paket liegt beim Zoll

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch zol < mittellateinisch telonium < griechisch telṓnion = Zoll(haus), zu: télos = Ziel; Grenze

Grammatik

der Zoll; Genitiv: des Zolles, Zolls, Plural: die Zölle

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Zoll
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?