To­ma­te, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Tomate

Rechtschreibung

Worttrennung
To|ma|te

Bedeutungen (2)

  1. (zu den Nachtschattengewächsen gehörende) als Gemüsepflanze angebaute Pflanze mit Fiederblättern, gelben, sternförmigen Blüten und runden, [orange]roten, fleischigen Früchten
  2. Frucht der Tomate (a)
    Beispiele
    • reife Tomaten
    • sie bewarfen den Redner mit faulen Tomaten
    • (umgangssprachlich scherzhaft) rot werden wie eine Tomate (heftig erröten)
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • [eine] treulose Tomate (umgangssprachlich scherzhaft: jemand, der einen anderen versetzt, im Stich lässt; Herkunft ungeklärt)
    • Tomaten auf den Augen haben (salopp abwertend: etwas, jemanden aus Unachtsamkeit übersehen)

Synonyme zu Tomate

Herkunft

französisch tomate < spanisch tomate < Nahuatl (mittelamerikanische indigene Sprache) tomatl

Grammatik

die Tomate; Genitiv: der Tomate, Plural: die Tomaten

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort stand 1897 erstmals im Rechtschreibduden.
  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Tomate
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?