Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

be­wer­fen

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: be|wer|fen

Bedeutungsübersicht

  1. etwas auf jemanden, auf etwas werfen
  2. (Bauwesen) durch Bewerfen verputzen

Synonyme zu bewerfen

Aussprache

Betonung: bewẹrfen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich bewerfeich bewerfe 
 du bewirfstdu bewerfest bewirf!
 er/sie/es bewirfter/sie/es bewerfe 
Pluralwir bewerfenwir bewerfen 
 ihr bewerftihr bewerfet 
 sie bewerfensie bewerfen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich bewarfich bewürfe
 du bewarfstdu bewürfest, bewürfst
 er/sie/es bewarfer/sie/es bewürfe
Pluralwir bewarfenwir bewürfen
 ihr bewarftihr bewürfet, bewürft
 sie bewarfensie bewürfen
Partizip I bewerfend
Partizip II beworfen
Infinitiv mit zu zu bewerfen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. etwas auf jemanden, auf etwas werfen

    Beispiele

    • der Redner wurde mit Tomaten beworfen
    • sich [gegenseitig]/(gehoben:) einander mit Schneebällen bewerfen
    • <in übertragener Bedeutung>: jemanden, jemandes Namen mit Schmutz bewerfen (jemanden in übler Weise verleumden, beleidigen)
  2. durch Bewerfen verputzen

    Gebrauch

    Bauwesen

    Beispiel

    eine Mauer mit Mörtel bewerfen

Blättern

↑ Nach oben