Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Stel­lung, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Stel|lung
Beispiel: Stellung nehmen

Bedeutungsübersicht

    1. bestimmte Körperhaltung, die jemand einnimmt
    2. bestimmte Körperhaltung, die die Partner beim Geschlechtsverkehr einnehmen
  1. Art und Weise, in der etwas steht, eingestellt, angeordnet ist; Stand, Position
  2. Platz, den man beruflich einnimmt; Amt, Posten
  3. Grad des Ansehens, der Bedeutung von jemandem, etwas innerhalb einer vorgegebenen Ordnung o. Ä.; Rang, Position
  4. Einstellung (zu jemandem, etwas)
  5. ausgebauter und befestigter Punkt, Abschnitt im Gelände, der militärischen Einheiten zur Verteidigung dient
  6. (österreichisch) Musterung (Wehrpflichtiger)

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu Stellung

Aussprache

Betonung: Stẹllung🔉

Herkunft

spätmittelhochdeutsch stellung

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Stellungdie Stellungen
Genitivder Stellungder Stellungen
Dativder Stellungden Stellungen
Akkusativdie Stellungdie Stellungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. Stellung - Sportlerin in kniender Stellung
      Sportlerin in kniender Stellung - © MEV Verlag, Augsburg
      bestimmte Körperhaltung, die jemand einnimmt

      Beispiele

      • in gebückter, kniender Stellung verharren
      • eine hockende, kauernde Stellung einnehmen
    2. bestimmte Körperhaltung, die die Partner beim Geschlechtsverkehr einnehmen

      Beispiele

      • eine neue Stellung ausprobieren
      • Stellung neunundsechzig (Sixty-nine)
  1. Art und Weise, in der etwas steht, eingestellt, angeordnet ist; Stand, Position (2)

    Beispiele

    • die Stellung der Planeten [zur Sonne]
    • die Stellung eines Wortes im Satz
    • die Hebel müssen alle in gleicher Stellung sein
  2. Platz, den man beruflich einnimmt; Amt, Posten

    Beispiele

    • eine einflussreiche Stellung
    • eine Stellung suchen, finden, verlieren
    • die Stellung wechseln
    • eine hohe Stellung einnehmen, innehaben
    • in eine leitende Stellung aufrücken, aufsteigen
    • sich nach einer neuen Stellung umsehen
    • (veraltend) sie ist seit einiger Zeit [bei uns] in Stellung ([bei uns] als Hausgehilfin eingestellt)
  3. Grad des Ansehens, der Bedeutung von jemandem, etwas innerhalb einer vorgegebenen Ordnung o. Ä.; Rang, Position (1b)

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiele

    • seine Stellung als führender Politiker ist erschüttert
    • sich in exponierter Stellung befinden
  4. Einstellung (zu jemandem, etwas)

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiel

    eine kritische Stellung zu jemandem haben

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • zu etwas Stellung nehmen (seine Meinung zu etwas äußern)
    • für, gegen jemanden, etwas Stellung nehmen (sich für, gegen jemanden, etwas aussprechen; für jemanden, etwas eintreten, sich gegen jemanden, etwas stellen)
  5. ausgebauter und befestigter Punkt, Abschnitt im Gelände, der militärischen Einheiten zur Verteidigung dient

    Beispiele

    • die feindlichen Stellungen
    • die Stellung verlassen, wechseln, stürmen
    • neue Stellungen beziehen
    • in Stellung gehen (seine Stellung beziehen)
    • das Bataillon lag in vorderster Stellung
    • <in übertragener Bedeutung>: geh nur, ich halte die Stellung (bleibe hier und passe auf)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    Stellung beziehen (in Bezug auf etwas einen bestimmten Standpunkt einnehmen)
  6. Musterung (Wehrpflichtiger)

    Gebrauch

    österreichisch

    Beispiel

    zur Stellung müssen

Blättern