Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Sor­ge, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Sor|ge
Beispiel: Sorge tragen

Bedeutungsübersicht

  1. (durch eine unangenehme, schwierige, gefahrvolle Situation hervorgerufene) quälende Gedanken; bedrückendes Gefühl der Unruhe und Angst
  2. (gehoben) Bemühen um jemandes Wohlergehen, um etwas; Fürsorge

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu Sorge

Aussprache

Betonung: Sọrge
Lautschrift: [ˈzɔrɡə] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch sorge, althochdeutsch sorga, eigentlich = Kummer, Gram

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Sorgedie Sorgen
Genitivder Sorgeder Sorgen
Dativder Sorgeden Sorgen
Akkusativdie Sorgedie Sorgen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. (durch eine unangenehme, schwierige, gefahrvolle Situation hervorgerufene) quälende Gedanken; bedrückendes Gefühl der Unruhe und Angst

    Beispiele

    • drückende, ernste Sorgen
    • wirtschaftliche, gesundheitliche, häusliche Sorgen
    • mich peinigen schwere Sorgen
    • auf ihm lastet die bange Sorge um den Arbeitsplatz
    • meine Sorge ist groß, dass er wieder fällt
    • keine Sorge (nur ruhig), wir schaffen das schon!
    • ich habe [große] Sorge, ob du das durchhältst (ich fürchte, du hältst es nicht durch)
    • ich habe keine Sorge (ich bin zuversichtlich), dass er die Prüfung besteht
    • sich um jemanden, etwas Sorge, [keine] Sorgen machen
    • deine Gesundheit macht, bereitet mir [ernstlich] Sorgen
    • mach dir darum, darüber, deswegen keine Sorgen
    • jemandes Sorgen [nicht] teilen
    • jemandes geheime Sorgen und Nöte kennen
    • seine Sorgen in Alkohol ertränken
    • jemandem die Sorgen vertreiben
    • seine Sorgen vergessen
    • diese Sorge sind wir endlich, wenigstens los
    • um jemanden, jemandes Gesundheit sehr in Sorge (sehr besorgt) sein
    • etwas erfüllt jemanden mit Sorge

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • der hat Sorgen! (umgangssprachlich ironisch: er regt sich über belanglose, unwichtige Dinge auf)
    • deine Sorgen möchte ich haben! (umgangssprachlich ironisch: du regst dich über belanglose, unwichtige Dinge auf)
  2. Bemühen um jemandes Wohlergehen, um etwas; Fürsorge

    Grammatik

    ohne Plural

    Gebrauch

    gehoben

    Beispiele

    • die Sorge füreinander
    • die gegenseitige Sorge
    • die Sorge für die Familie fordert all ihre Kräfte
    • die Zukunft seiner Kinder war seine größte Sorge
    • das ist seine Sorge (darum muss er sich kümmern)
    • das lass nur meine Sorge sein (dafür werde ich sorgen; dafür übernehme ich die Verantwortung)
    • sie wacht mit mütterlicher Sorge bei dem kranken Kind
    • erfüllt von liebender Sorge

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    für jemanden, etwas/(schweizerisch auch:) jemandem, einer Sache Sorge tragen (gehoben: für jemanden, etwas sorgen: tragen Sie bitte Sorge dafür, dass das nicht wieder vorkommt)

Blättern