Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Schub, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Schub

Bedeutungsübersicht

    1. (selten) das Schieben; Stoß
    2. (Physik, Technik) Kraft, mit der etwas nach vorn getrieben, gestoßen wird; Vortrieb
    3. (Mechanik) Scherung
  1. Anzahl von gleichzeitig sich in Bewegung setzenden, abgefertigten, beförderten Personen oder bearbeiteten Sachen
  2. in unregelmäßigen Abständen auftretende Erscheinung einer fortschreitenden Erkrankung; einzelner Anfall
  3. (landschaftlich) Schubfach

Synonyme zu Schub

Aussprache

Betonung: Schub

Herkunft

mittelhochdeutsch schub, schup = Aufschub, Abschieben der Schuld auf andere; ursprünglich nur Rechtssprache, zu schieben

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Schubdie Schübe
Genitivdes Schubes, Schubsder Schübe
Dativdem Schubden Schüben
Akkusativden Schubdie Schübe

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. das Schieben; Stoß

      Gebrauch

      selten

      Beispiele

      • mit einem kräftigen Schub wurde das Hindernis aus dem Weg geräumt
      • <in übertragener Bedeutung>: durch die Rolle in diesem Film bekam seine Karriere einen kräftigen Schub
    2. Kraft, mit der etwas nach vorn getrieben, gestoßen wird; Vortrieb (2)

      Gebrauch

      Physik, Technik

      Beispiel

      das Raketentriebwerk erzeugt einen Schub von 680 Tonnen
    3. Scherung (1)

      Gebrauch

      Mechanik

  1. Anzahl von gleichzeitig sich in Bewegung setzenden, abgefertigten, beförderten Personen oder bearbeiteten Sachen

    Beispiele

    • der erste Schub Brötchen ist schon verkauft
    • immer neue Schübe von Flüchtlingen kamen an

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • jemanden auf den Schub bringen (Jargon: jemanden zwangsweise [in einem Sammeltransport] irgendwohin befördern)
    • per Schub (Jargon: zwangsweise)
  2. in unregelmäßigen Abständen auftretende Erscheinung einer fortschreitenden Erkrankung; einzelner Anfall

    Beispiel

    multiple Sklerose tritt meist in Schüben auf
  3. Schubfach

    Gebrauch

    landschaftlich

Blättern