schub­ben, häufiger schub­bern

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
norddeutsch
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
schubben
schubbern

Rechtschreibung

Worttrennung
schub|ben, schub|bern

Bedeutung

kratzen, scheuern

Beispiel
  • der Elefant schubb[er]te sich an einem Baumstamm

Herkunft

mittelniederdeutsch schubben, niederdeutsch Form von schuppen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich schubbe ich schubbe
du schubbst du schubbest schubb, schubbe!
er/sie/es schubbt er/sie/es schubbe
Plural wir schubben wir schubben
ihr schubbt ihr schubbet schubbt!
sie schubben sie schubben

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich schubbte ich schubbte
du schubbtest du schubbtest
er/sie/es schubbte er/sie/es schubbte
Plural wir schubbten wir schubbten
ihr schubbtet ihr schubbtet
sie schubbten sie schubbten
Partizip I schubbend
Partizip II geschubbt
Infinitiv mit zu zu schubben
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?