Re­duk­ti­on, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Reduktion

Rechtschreibung

Worttrennung
Re|duk|ti|on

Bedeutungen (7)

  1. das Reduzieren; das Zurückführen auf ein geringeres Maß
    Gebrauch
    bildungssprachlich
    Beispiele
    • eine Reduktion der Kosten
    • Reduktion (Beschränkung) auf das Wichtigste
    • beim Lehrstoff müssen Reduktionen vorgenommen werden
  2. Rückschluss vom Komplizierten auf etwas Einfaches; Vereinfachung
    Gebrauch
    besonders Philosophie
    Beispiel
    • die Reduktion eines Schemas
    1. Vereinfachung eines Satzes durch Verminderung der Wörter ohne Änderung der eigentlichen Satzstruktur
      Gebrauch
      Sprachwissenschaft
    2. Abschwächung oder Schwund der Klangfarbe eines Vokals
      Gebrauch
      Sprachwissenschaft
    1. chemischer Prozess, bei dem einem Oxid Sauerstoff entzogen wird
      Gebrauch
      Chemie
    2. Vorgang, bei dem ein chemisches Element oder eine chemische Verbindung Elektronen aufnimmt, die von einer anderen Substanz abgegeben werden
      Gebrauch
      Physik, Chemie
  3. Verminderung der Zahl der Chromosomen bei der Reduktionsteilung (2)
    Gebrauch
    Biologie
  4. Umrechnung von Messwerten auf Werte unter Normalbedingungen
    Gebrauch
    Physik, Meteorologie
    1. Gebrauch
      katholische Kirche
    2. (im 17./18. Jahrhundert, z. B. bei den Jesuiten in Paraguay) christliche Siedlung für die indigene Bevölkerung v. a. Lateinamerikas unter der Leitung von Missionaren
      Gebrauch
      katholische Kirche
      Grammatik
      meist im Plural

Herkunft

lateinisch reductio = Zurückführung, zu: reductum, 2. Partizip von: reducere, reduzieren

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Reduktion
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?