for­mal

Wortart:
Adjektiv
Aussprache:
Betonung
🔉formal

Rechtschreibung

Worttrennung
for|mal

Bedeutungen (2)

  1. die äußere Form (1a, b, d), die Anlage o. Ä. von etwas betreffend, auf ihr beruhend, zu ihr gehörend
    Herkunft
    lateinisch formalis
    Beispiele
    • die formale Gliederung eines Dramas
    • formale (juristische) Gleichstellung der Frau mit dem Mann
  2. nur der Form (1b, d) nach [vorhanden], ohne eigentliche Entsprechung in der Wirklichkeit
    Beispiele
    • eine formale Wahrung äußerer Gesetzmäßigkeit
    • formal im Recht sein

Synonyme zu formal

Wussten Sie schon?

    formal oder formell?

    Das Adjektiv formal bedeutet „die Form betreffend“:

    • Die Arbeit bereitet ihm formale Schwierigkeiten.

    Dagegen bedeutet formell „den äußeren Formen gemäß“, „förmlich“:

    • Er hat sich formell entschuldigt.
    • Sie ist immer sehr formell.

    Sowohl formal als auch formell kann stehen, wenn etwas nur der Form nach, nur rein äußerlich vorhanden ist, nicht aber in Wirklichkeit:

    • Formal/formell ist sie im Recht.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
formal
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?