re­du­zie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉reduzieren

Rechtschreibung

Worttrennung
re|du|zie|ren

Bedeutungen (6)

  1. verringern, (in Wert, Ausmaß oder Anzahl) vermindern, herabsetzen, einschränken
    Beispiele
    • Ausgaben, Preise, den Energieverbrauch reduzieren
    • etwas auf ein Minimum, um ein Viertel reduzieren
    • mit dieser Maßnahme soll die Zahl der Arbeitslosen reduziert werden
    • reduzierte Preise
  2. auf eine einfachere Form zurückführen; vereinfachen
    Beispiel
    • etwas auf seine Grundelemente reduzieren
  3. sich abschwächen; schwächer, geringer werden, (in Wert, Ausmaß oder Zahl) zurückgehen
    Grammatik
    sich reduzieren
    Beispiel
    • die Zahl der Unfälle hat sich reduziert
  4. einen Vokal in der Klangfarbe abschwächen
    Gebrauch
    Sprachwissenschaft
    Beispiel
    • das e wird auslautend zu einem bloßen Murmel-e reduziert
  5. eine Reduktion (4a, b) vornehmen
    Gebrauch
    Physik, Chemie
    Beispiel
    • CO2 zu Kohlenmonoxid reduzieren
  6. einen Messwert auf den Durchschnittswert umrechnen
    Gebrauch
    Physik, Meteorologie

Herkunft

lateinisch reducere = (auf das richtige Maß) zurückführen, aus: re- und ducere = führen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
reduzieren
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?