Pro­fil, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Profil

Rechtschreibung

Worttrennung
Pro|fil

Bedeutungen (7)

  1. Ansicht des Kopfes, des Gesichts oder des Körpers von der Seite
    Beispiel
    • jemandem das Profil zuwenden
    1. charakteristisches Erscheinungsbild; stark ausgeprägtes Persönlichkeitsbild [aufgrund bedeutender Fähigkeiten]
      Gebrauch
      bildungssprachlich
      Beispiele
      • [sein eigenes] Profil haben
      • der Schauspieler gab der Rolle Profil
      • an Profil verlieren
      • ein Staatsoberhaupt mit Profil
    2. Gesamtheit von [positiven] Eigenschaften, die unverwechselbar typisch für jemanden oder etwas sind
      Gebrauch
      bildungssprachlich, Jargon
      Beispiel
      • ich glaube, dem Profil Ihrer Firma zu entsprechen
    1. Längs- oder Querschnitt und Umriss
      Gebrauch
      Technik, Architektur
      Beispiel
      • ein geologisches Profil
    2. grafische Darstellung eines senkrechten Schnitts durch die Erdoberfläche
      Gebrauch
      Geologie
  2. vorgeformtes Bauteil verschiedenen Querschnitts
    Gebrauch
    Technikjargon
  3. durch Stollen, Riffelung, Kerbung o. Ä. bewirkte Struktur in der Lauffläche (a) eines Reifens oder einer Schuhsohle
    Beispiele
    • das Profil ist [stark] abgefahren
    • die Reifen haben noch genug Profil
  4. aus einem Gebäude hervorspringender Teil eines architektonischen Elementes (z. B. eines Gesimses)
    Gebrauch
    Architektur
  5. Höhe und Breite einer Durchfahrt
    Gebrauch
    Verkehrswesen veraltend

Herkunft

französisch profil = Seitenansicht; Umriss < italienisch profilo, zu: profilare = (mit einem Strich, einer Linie) im Umriss zeichnen, umreißen, zu: filo = Faden < lateinisch filum, Filet

Grammatik

das Profil; Genitiv: des Profils, Plural: die Profile

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Profil
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?