Fi­let, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Lautschrift
🔉[fiˈleː]

Rechtschreibung

Worttrennung
Fi|let

Bedeutungen (4)

    1. zartes Fleisch von der Lende (2)
      Filet - Filet vom Rind
      Filet vom Rind - © victoria p. - Fotolia.com
      Herkunft
      wohl, weil die Stücke früher in Fäden eingerollt verkauft wurden
      Gebrauch
      Kochkunst
    2. entgrätetes und enthäutetes Stück [vom Rücken] eines Fisches
      Filet - Zwei Filets und Zutaten zur Zubereitung
      Zwei Filets und Zutaten zur Zubereitung - © MEV Verlag, Augsburg
      Herkunft
      wohl, weil die Stücke früher in Fäden eingerollt verkauft wurden
      Gebrauch
      Kochkunst
    3. Fleisch von der Geflügelbrust
      Herkunft
      wohl, weil die Stücke früher in Fäden eingerollt verkauft wurden
      Gebrauch
      Kochkunst
  1. netzartig gewirkter Stoff
    Gebrauch
    Textilindustrie
  2. Gebrauch
    Handarbeiten
  3. Abnehmerwalze hinter der Auflockerungsmaschine in Baumwollspinnereien
    Gebrauch
    Textilindustrie

Herkunft

französisch filet, eigentlich = kleiner Faden, zu: fil = Faden < lateinisch filum

Grammatik

das Filet; Genitiv: des Filets, Plural: die Filets

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen