Pres­se, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒▒
Aussprache:
Betonung
🔉Presse

Rechtschreibung

Worttrennung
Pres|se
Beispiel
die freie Presse

Bedeutungen (3)

    1. Vorrichtung, Maschine, durch die etwas unter Druck zusammengepresst, zerkleinert, geglättet oder in eine Form gepresst wird
    2. Gerät oder Maschine, mit der durch Auspressen von Früchten eine Flüssigkeit, Saft gewonnen wird
      Presse
      © MEV Verlag, Augsburg
      Herkunft
      mittelhochdeutsch (wīn)presse, althochdeutsch pressa, fressa = Obstpresse, Kelter (unter Einfluss von lateinisch pressura = das Keltern) < mittellateinisch pressa = Druck, Zwang, zu lateinisch pressum, 2. Partizip von: premere = drücken, pressen
      Beispiel
      • Obst in die Presse geben
    3. Herkunft
      (mittel)französisch presse, zu: presser < lateinisch pressare, Intensivbildung von: premere, Presse (1b)
      Gebrauch
      Druckwesen veraltend
    1. Gesamtheit der Zeitungen und Zeitschriften, ihrer Einrichtungen und Mitarbeiter
      Herkunft
      unter Anlehnung an Bedeutung 1 c
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiele
      • die Freiheit der Presse
      • im Spiegel der Presse
      • Schlagzeilen in der Presse
      • es stand in der Presse
    2. Beurteilung von etwas durch die Presse (2a), Stellungnahme der Presse
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiel
      • eine miserable Presse bekommen
  1. Privatschule, die [schwache] Schüler intensiv auf eine Prüfung vorbereitet
    Gebrauch
    umgangssprachlich abwertend

Grammatik

die Presse; Genitiv: der Presse, Plural: die Pressen

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Presse
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?