kom­men­tie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉kommentieren

Rechtschreibung

Worttrennung
kom|men|tie|ren

Bedeutungen (3)

  1. ein Druckwerk (z. B. einen Gesetzestext, eine wissenschaftliche Abhandlung o. Ä.) mit erläuternden und kritischen Anmerkungen versehen
    Beispiel
    • ein Gesetz, einen Paragrafen kommentieren
  2. zu Tagesereignissen (in Presse, Rundfunk, Fernsehen) kritisch Stellung nehmen
    Beispiel
    • die Regierungserklärung wurde unterschiedlich kommentiert
  3. persönliche Anmerkungen zu etwas machen
    Beispiel
    • sie pflegte alles und jedes auf ihre Art zu kommentieren

Synonyme zu kommentieren

  • einen Kommentar/eine Stellungnahme/ein Statement abgeben, reagieren, Stellung nehmen, anmerken

Herkunft

lateinisch commentari = überdenken, erläutern, auslegen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
kommentieren
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion.