Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

zu­spie­len

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: zu|spie|len

Bedeutungsübersicht

  1. (Ballspiele) (vom Ball, Puck) an einen Spieler, eine Spielerin der eigenen Mannschaft weiterleiten, abgeben
  2. wie zufällig zukommen lassen
  3. (auf Tonträger Aufgezeichnetes) zusätzlich zu etwas anderem abspielen

Synonyme zu zuspielen

Aussprache

Betonung: zuspielen
Lautschrift: [ˈtsuːʃpiːlən]

Herkunft

wohl ursprünglich vom Kartenspiel

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich spiele zuich spiele zu 
 du spielst zudu spielest zu spiel zu, spiele zu!
 er/sie/es spielt zuer/sie/es spiele zu 
Pluralwir spielen zuwir spielen zu 
 ihr spielt zuihr spielet zu
 sie spielen zusie spielen zu 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich spielte zuich spielte zu
 du spieltest zudu spieltest zu
 er/sie/es spielte zuer/sie/es spielte zu
Pluralwir spielten zuwir spielten zu
 ihr spieltet zuihr spieltet zu
 sie spielten zusie spielten zu
Partizip I zuspielend
Partizip II zugespielt
Infinitiv mit zu zuzuspielen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. (vom Ball, Puck) an einen Spieler, eine Spielerin der eigenen Mannschaft weiterleiten, abgeben

    Gebrauch

    Ballspiele

    Beispiele

    • er spielte ihm den Ball zu steil zu
    • <auch ohne Akkusativ-Objekt>: du musst schneller, genauer zuspielen
  2. wie zufällig zukommen lassen

    Beispiel

    einem Sender eine CD, Filmmaterial zuspielen
  3. (auf Tonträger Aufgezeichnetes) zusätzlich zu etwas anderem abspielen

    Beispiel

    eine Musik zuspielen

Blättern