Ma­ni­pu­la­ti­on, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Manipulation
Lautschrift
[manipulaˈtsi̯oːn]

Rechtschreibung

Worttrennung
Ma|ni|pu|la|ti|on

Bedeutungen (5)

  1. Gebrauch
    bildungssprachlich
    Beispiel
    • Manipulation von Meinungen
  2. undurchschaubares, geschicktes Vorgehen, mit dem sich jemand einen Vorteil verschafft, etwas Begehrtes gewinnt
    Gebrauch
    bildungssprachlich
    Grammatik
    meist im Plural
    Beispiel
    • betrügerische Manipulationen
    1. das Manipulieren (3a, b); das Hantieren
      Gebrauch
      bildungssprachlich veraltend
    2. bestimmter Eingriff (z. B. zur Einrenkung von Gelenken)
      Gebrauch
      Medizin
  3. Gebrauch
    Technik
  4. Gebrauch
    Kaufmannssprache

Herkunft

französisch manipulation = Handhabung, zu: manipule = [eine] Handvoll < lateinisch manipulus, zu: manus = Hand und plere = füllen

Grammatik

die Manipulation; Genitiv: der Manipulation, Plural: die Manipulationen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Manipulation
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?