Macht, die

Wortart INFO
Substantiv, feminin
Häufigkeit INFO
▒▒▒▒

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Macht
Beispiel
alles in unserer Macht Stehende

Bedeutungen (5)

Info
  1. Gesamtheit der Mittel und Kräfte, die jemandem oder einer Sache andern gegenüber zur Verfügung stehen; Einfluss
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiele
    • seine ganze Macht aufbieten, etwas zu erreichen
    • wenig Macht haben, etwas an den Verhältnissen zu ändern
    • seine Macht ausspielen, gebrauchen, missbrauchen
    • große Macht in Händen haben
    • Macht über jemanden, etwas haben, gewinnen, ausüben
    • über große Macht verfügen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Macht der Verhältnisse
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • in jemandes Macht stehen (etwas zu tun vermögen, etwas tun können; jemandem möglich sein: er versprach, [alles] zu tun, was in seiner Macht steht; es steht leider nicht in meiner Macht, das zu entscheiden)
    • mit [aller] Macht (1. mit allen Kräften: mit aller Macht versuchte sie, das Unheil aufzuhalten. 2. mit Vehemenz: der Frühling kommt jetzt mit Macht.)
    • [das ist] die Macht der Gewohnheit
  2. etwas, was eine besondere bzw. geheimnisvolle Kraft darstellt, besitzt
    Grammatik
    meist im Plural
    Beispiele
    • dämonische, geheimnisvolle Mächte
    • die himmlischen Mächte
    • eine höhere Macht
    • sich von guten Mächten getragen wissen
    • die Mächte der Finsternis
    • keine Macht der Erde (gehoben; niemand)
  3. mit dem Besitz einer politischen, gesellschaftlichen, öffentlichen Stellung und Funktion verbundene Befugnis, Möglichkeit oder Freiheit, über Menschen und Verhältnisse zu bestimmen, Herrschaft auszuüben
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiele
    • die politische, staatliche, weltliche, geistliche, wirtschaftliche Macht
    • Macht ausüben, haben
    • seine Macht festigen, missbrauchen
    • die Macht (Staatsgewalt, Herrschaft) übernehmen, an sich reißen
    • an der Macht sein, bleiben (die Regierungsgewalt haben, behalten)
    • an die/zur Macht kommen, gelangen (die Regierungsgewalt erlangen)
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • Macht geht vor Recht (in der Realität erweist sich Macht stärker als Recht)
    1. politisch und wirtschaftlich einflussreicher Staat
      Beispiele
      • eine verbündete, feindliche Macht
      • die Krieg führenden Mächte (Staaten)
    2. mächtige, einflussreiche Gruppe, Schicht o. Ä.
      Beispiel
      • die geistliche und die weltliche Macht (Kirche und Staat) im Mittelalter
  4. Heer, Truppen
    Gebrauch
    veraltend
    Beispiel
    • mit bewaffneter Macht anrücken, angreifen

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch, althochdeutsch maht, zu mögen

Grammatik

Info
SingularPlural
Nominativdie Machtdie Mächte
Genitivder Machtder Mächte
Dativder Machtden Mächten
Akkusativdie Machtdie Mächte

Aussprache

Info
Betonung
🔉Macht

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
Macht