mö­gen

Wortart INFO
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒▒

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
mö|gen
Beispiele
ich mag, du magst, er mag; du mochtest; du möchtest; du hast es nicht gemocht, aber das hätte ich hören mögen

Bedeutungen (2)

Info
    1. zum Ausdruck der Vermutung; vielleicht, möglicherweise sein, geschehen, tun, denken
      Grammatik
      mit Infinitiv als Modalverb; mochte, hat … mögen
      Beispiele
      • was mag er wohl denken?
      • es mochten dreißig Leute sein (es waren schätzungsweise dreißig Leute)
      • „Kommt sie?“ – „[Das] mag sein“ ([das] kann sein; vielleicht)
      • was mag das bedeuten? (was kann das bedeuten, was bedeutet das wohl?)
      • Müller, Meier und wie sie alle heißen mögen
    2. zum Ausdruck der Einräumung oder des Zugeständnisses
      Grammatik
      mit Infinitiv als Modalverb; mochte, hat … mögen
      Beispiele
      • sie mag es [ruhig] tun
      • er mag tun, was er will (was er auch [immer] tut), es gelingt ihm nichts
    3. können, imstande sein, die Möglichkeit haben oder enthalten
      Gebrauch
      landschaftlich
      Grammatik
      mit Infinitiv als Modalverb; mochte, hat … mögen
      Beispiel
      • es mochte nichts helfen (nichts half)
    4. den Wunsch haben
      Grammatik
      Konjunktiv II meist in der Bedeutung eines Indikativ Präsens
      Beispiele
      • ich möchte [gern] kommen
      • ich möchte wissen (wüsste gern), was er jetzt tut
      • sie möchte Herrn Meier sprechen (würde gern Herrn Meier sprechen)
      • ich möchte das hervorheben (hebe das ausdrücklich hervor)
      • das möchte (will) ich überhört haben
      • man möchte meinen (ist, wäre geneigt anzunehmen), dass er es absichtlich getan hat
      • ja, ich möchte sagen (meine sagen zu können), es ist fast so wie früher
    5. wollen, geneigt sein, die Neigung und die Möglichkeit haben (besonders verneint)
      Grammatik
      mit Infinitiv als Modalverb; mochte, hat … mögen
      Beispiele
      • ich mag nicht [gern] weggehen, mochte nicht weggehen, habe nicht weggehen mögen
      • ich mag keinen Fisch essen
      • Bier hat sie noch nie trinken mögen
    6. zum Ausdruck der [Auf]forderung o. Ä.; sollen
      Beispiele
      • er mag sich ja in Acht nehmen!
      • dieser Hinweis mag (sollte) genügen
      • möge, möchte es so bleiben (es ist, wäre wünschenswert, dass es so bleibt)
    1. für etwas eine Neigung, Vorliebe haben; etwas nach seinem Geschmack finden, gernhaben
      Grammatik
      Vollverb; mochte, hat gemocht
      Beispiele
      • sie mag [gern] (isst gern) Rinderbraten
      • er mag klassische Musik (ist ein Freund klassischer Musik)
    2. für jemanden Sympathie oder Liebe empfinden; leiden mögen, gernhaben
      Grammatik
      Vollverb; mochte, hat gemocht
      Beispiele
      • jemanden mögen
      • die beiden mögen sich, einander nicht
      • niemand hat ihn [so recht] gemocht
    3. den Wunsch nach etwas haben
      Grammatik
      Vollverb; mochte, hat gemocht
      Beispiele
      • ich mag nicht nach Hause
      • ich mag einfach nicht mehr (ich habe genug, mir reicht es)
      • ich möchte (will) ins Kino
    4. nach etwas Verlangen haben, etwas erstreben
      Grammatik
      Vollverb; mochte, hat gemocht
      Beispiele
      • magst du einen Kaffee?
      • sie möchte (hätte gern) ein Fahrrad zu Weihnachten
      • ich möchte (will) nicht, dass er es erfährt

Synonyme zu mögen

Info
  • angetan sein, sich begeistern, begeistert sein, eine Schwäche/eine Vorliebe haben, etwas übrighaben, gefallen, Gefallen haben, lieben, schwärmen; (bildungssprachlich) ein Faible haben; (umgangssprachlich) abfahren, Feuer und Flamme sein, jemandes Fall sein, stehen auf, toll finden, verrückt sein auf/nach
  • etwas übrighaben für, gernhaben, ins Herz geschlossen haben, leiden können, sympathisch finden; (gehoben) gewogen/hold sein, wohlgesinnt sein, zugetan sein
  • haben wollen, streben nach, wollen; (gehoben) anstreben, erstreben

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch mügen, althochdeutsch mugan, eigentlich = können, vermögen

Grammatik

Info

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich magich möge
du magstdu mögest
er/sie/es mager/sie/es möge
Pluralwir mögenwir mögen
ihr mögtihr möget
sie mögensie mögen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich mochteich möchte
du mochtestdu möchtest
er/sie/es mochteer/sie/es möchte
Pluralwir mochtenwir möchten
ihr mochtetihr möchtet
sie mochtensie möchten
Partizip I mögend
Partizip II gemocht, mögen
Infinitiv mit zu zu mögen

Wussten Sie schon?

Info
  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Info
Betonung
🔉mögen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
mögen