Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

mo­geln

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: umgangssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: mo|geln
Beispiel: ich mog[e]le

Bedeutungsübersicht

  1. (in kleinen Dingen, besonders zu persönlichen Zwecken) unehrlich handeln, kleine, Täuschung bezweckende Kniffe anwenden, Unwahrheiten sagen
  2. durch Tricks irgendwohin bringen

Synonyme zu mogeln

betrügen, irreführen, täuschen, unehrlich handeln; (umgangssprachlich) Schmu machen, schummeln, schwindeln; (landschaftlich) pfuschen

Aussprache

Betonung: mogeln🔉

Herkunft

Herkunft ungeklärt, vielleicht Nebenform von mundartlich maucheln = betrügen, verwandt mit meucheln

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. (in kleinen Dingen, besonders zu persönlichen Zwecken) unehrlich handeln, kleine, Täuschung bezweckende Kniffe anwenden, Unwahrheiten sagen

    Beispiel

    beim Kartenspiel mogeln
  2. durch Tricks irgendwohin bringen

    Beispiele

    • faule Äpfel unter die, zwischen die einwandfreien mogeln
    • er hat sich geschickt in die Parteispitze gemogelt

Blättern