La­de, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
Lade

Rechtschreibung

Worttrennung
La|de

Bedeutungen (4)

  1. Gebrauch
    österreichisch, sonst landschaftlich
  2. Gebrauch
    landschaftlich veraltet
    Beispiel
    • Kleider in einer Lade verstauen
  3. (beim Pferd) zahnloser Teil des Unterkiefers (auf dem das Gebiss 3 aufliegt)
  4. Kurzform für
    Bundeslade

Herkunft

mittelhochdeutsch lade, zu laden

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Lade
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?