Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Hil­fe, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Hil|fe
Beispiele: Regel 89: die Erste oder erste Hilfe (bei Verletzungen usw.); Hilfe leisten, suchen; zu Hilfe kommen, eilen, nehmen; aber der Mechaniker, mithilfe dessen (oder mit Hilfe dessen oder mit dessen Hilfe) sie ihr Auto reparierte; sich Hilfe suchend oder hilfesuchend umschauen; eine Hilfe bringende oder hilfebringende Maßnahme

Bedeutungsübersicht

    1. das Helfen; das Tätigwerden zu jemandes Unterstützung
    2. finanzielle Unterstützung
    3. (Reiten) Übermittlung der Anweisungen des Reiters an das Pferd durch Schenkeldruck, Gewichtsverlagerung, Sporen, Zügel o. Ä.
  1. Hilfsmittel
  2. Person, die [im Haushalt] bei der Arbeit hilft; Hilfskraft

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu Hilfe

Aussprache

Betonung: Hịlfe🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch hilfe, althochdeutsch hilfa, zu helfen

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Hilfedie Hilfen
Genitivder Hilfeder Hilfen
Dativder Hilfeden Hilfen
Akkusativdie Hilfedie Hilfen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. Hilfe - Erste Hilfe
      Erste Hilfe - © Deutsche Rettungsflugwacht e.V., Filderstadt
      das Helfen; das Tätigwerden zu jemandes Unterstützung

      Beispiele

      • nachbarliche, ärztliche, finanzielle Hilfe
      • er hat es geschafft ohne fremde Hilfe
      • Hilfe für/(besonders schweizerisch:) an behinderte Kinder
      • die Töchter sind mir eine große Hilfe (ersparen mir viel eigene Arbeit) im Haushalt
      • diese Merksätze sind kleine Hilfen (dienen als Stütze) für das Gedächtnis
      • jemandem Hilfe (Beistand) leisten
      • telefonisch Hilfe herbeirufen (jemanden zu Hilfe rufen)
      • sich Hilfe suchend umschauen
      • jemandem beim Turnen Hilfen (Hilfestellungen) geben
      • jemanden um Hilfe bitten, angehen
      • um Hilfe rufen
      • niemand kam dem Verunglückten zu Hilfe
      • (Ruf, mit dem eine Person zu verstehen gibt, dass sie oder jemand anders sich in einer Notlage befindet, aus der sie bzw. dieser sich nicht allein befreien kann) [zu] Hilfe!
      • er nimmt beim Essen die Hände zu Hilfe
      • jemanden zu Hilfe rufen
      • jemandes Gedächtnis zu Hilfe kommen (nachhelfen)

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      • Erste/erste Hilfe (sofortige, vorläufige Hilfsmaßnahmen bei Unglücksfällen: Erste/erste Hilfe leisten; ein Kurs in Erster/erster Hilfe)
      • mit Hilfe (mithilfe)
    2. finanzielle Unterstützung

      Beispiele

      • Hilfen bereitstellen
      • mit staatlicher Hilfe
      • den von dem Erdbeben Betroffenen wurde unbürokratische Hilfe (von der öffentlichen Hand gewährte finanzielle Unterstützung, die um der Dringlichkeit willen nicht den üblichen Behördengang durchläuft) zuteil
    3. Übermittlung der Anweisungen des Reiters an das Pferd durch Schenkeldruck, Gewichtsverlagerung, Sporen, Zügel o. Ä.

      Grammatik

      meist im Plural

      Gebrauch

      Reiten

      Beispiel

      das Pferd reagierte auf die Hilfen seines Reiters
  1. Hilfsmittel

    Beispiel

    das Wörterbuch war mir eine gute Hilfe
  2. Person, die [im Haushalt] bei der Arbeit hilft; Hilfskraft

    Beispiel

    eine Hilfe suchen

Blättern