Hahn, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Hahn

Rechtschreibung

Worttrennung
Hahn

Bedeutungen (4)

    1. männliches Haushuhn
      Herkunft
      mittelhochdeutsch hane, althochdeutsch hano, eigentlich = Sänger (wegen seines charakteristischen Rufs besonders am Morgen)
      Grammatik
      Plural: Hähne
      Beispiele
      • die Hähne krähen
      • er stolziert umher wie ein Hahn [auf dem Mist]
      • Hähnchen (junge Hähne)  mästen, braten, grillen
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • der gallische/welsche Hahn (Sinnbild Frankreichs)
      • Hahn im Korb sein (umgangssprachlich: als Mann in einem überwiegend aus Frauen bestehenden Kreis im Mittelpunkt stehen)
      • nach jemandem, etwas kräht kein Hahn (umgangssprachlich: niemand kümmert sich um jemanden, etwas, fragt nach jemandem, etwas)
      • von etwas so viel verstehen wie der Hahn vom Eierlegen (umgangssprachlich: von etwas nicht die mindeste Ahnung haben)
      • jemandem den roten Hahn aufs Dach setzen (veraltet: jemandes Haus anzünden; vielleicht nach der Ähnlichkeit des Hahnenkamms mit der auflodernden Flamme)
      • wenn der Hahn Eier legt (scherzhaft; niemals)
      • wenn der Hahn kräht auf dem Mist, ändert sich das Wetter, oder es bleibt, wie es ist
    2. männliches Tier von Hühnervögeln, Trappen und a
      Herkunft
      mittelhochdeutsch hane, althochdeutsch hano, eigentlich = Sänger (wegen seines charakteristischen Rufs besonders am Morgen)
      Gebrauch
      Jägersprache
      Grammatik
      Plural: Hähne und Hahnen
  1. Wetterfahne [auf Kirchtürmen], deren Form der Gestalt eines Hahns nachgebildet ist
    Grammatik
    Plural: Hähne
  2. Vorrichtung zum Öffnen und Schließen von Rohrleitungen
    Herkunft
    nach der Ähnlichkeit mit dem Kopf eines Hahns
    Grammatik
    Plural: Hähne, landschaftlich, Fachsprache: Hahnen
    Beispiele
    • ein undichter Hahn
    • der Hahn tropft
    • alle Hähne aufdrehen, ab-, zudrehen
  3. Vorrichtung an Schusswaffen zum Auslösen des Schusses
    Grammatik
    Plural: Hähne
    Beispiel
    • den Hahn spannen

Synonyme zu Hahn

  • Kapaun, männliches Haushuhn; (besonders süddeutsch, sonst umgangssprachlich scherzhaft) Gockel

Grammatik

der Hahn; Genitiv: des Hahn[e]s, Plural: die Hähne, fachsprachlich auch: die Hahnen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Hahn
rot
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?