Hahn, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Hahn

Rechtschreibung

Worttrennung
Hahn

Bedeutungen (4)

    1. männliches Haushuhn
      Herkunft
      mittelhochdeutsch hane, althochdeutsch hano, eigentlich = Sänger (wegen seines charakteristischen Rufs besonders am Morgen)
      Grammatik
      Plural: Hähne
      Beispiele
      • die Hähne krähen
      • er stolziert umher wie ein Hahn [auf dem Mist]
      • Hähnchen (junge Hähne)  mästen, braten, grillen
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • der gallische/welsche Hahn (Sinnbild Frankreichs)
      • Hahn im Korb sein (umgangssprachlich: als Mann in einem überwiegend aus Frauen bestehenden Kreis im Mittelpunkt stehen)
      • nach jemandem, etwas kräht kein Hahn (umgangssprachlich: niemand kümmert sich um jemanden, etwas, fragt nach jemandem, etwas)
      • von etwas so viel verstehen wie der Hahn vom Eierlegen (umgangssprachlich: von etwas nicht die mindeste Ahnung haben)
      • jemandem den roten Hahn aufs Dach setzen (veraltet: jemandes Haus anzünden; vielleicht nach der Ähnlichkeit des Hahnenkamms mit der auflodernden Flamme)
      • wenn der Hahn Eier legt (scherzhaft; niemals)
      • wenn der Hahn kräht auf dem Mist, ändert sich das Wetter, oder es bleibt, wie es ist
    2. männliches Tier von Hühnervögeln, Trappen und a
      Herkunft
      mittelhochdeutsch hane, althochdeutsch hano, eigentlich = Sänger (wegen seines charakteristischen Rufs besonders am Morgen)
      Gebrauch
      Jägersprache
      Grammatik
      Plural: Hähne und Hahnen
  1. Wetterfahne [auf Kirchtürmen], deren Form der Gestalt eines Hahns nachgebildet ist
    Grammatik
    Plural: Hähne
  2. Vorrichtung zum Öffnen und Schließen von Rohrleitungen
    Herkunft
    nach der Ähnlichkeit mit dem Kopf eines Hahns
    Grammatik
    Plural: Hähne, landschaftlich, Fachsprache: Hahnen
    Beispiele
    • ein undichter Hahn
    • der Hahn tropft
    • alle Hähne aufdrehen, ab-, zudrehen
  3. Vorrichtung an Schusswaffen zum Auslösen des Schusses
    Grammatik
    Plural: Hähne
    Beispiel
    • den Hahn spannen

Synonyme zu Hahn

  • Kapaun, männliches Haushuhn; (besonders süddeutsch, sonst umgangssprachlich scherzhaft) Gockel

Grammatik

der Hahn; Genitiv: des Hahn[e]s, Plural: die Hähne, fachsprachlich auch: die Hahnen

Singular Plural
Nominativ der Hahn die Hähne, Hahnen
Genitiv des Hahnes, Hahns der Hähne, Hahnen
Dativ dem Hahn den Hähnen, Hahnen
Akkusativ den Hahn die Hähne, Hahnen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Hahn
rot

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen