Gra­ben, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Aussprache:
Betonung
🔉Graben

Rechtschreibung

Worttrennung
Gra|ben
Beispiel
Schreibung in Straßennamen D 162 und D 163

Bedeutungen (4)

  1. [für einen bestimmten Zweck ausgehobene] längere, schmale Vertiefung im Erdreich
    Graben - Graben zur Entwässerung
    Graben zur Entwässerung - © Michael Fritzen - Fotolia.com
    Beispiele
    • einen Graben ausheben, ziehen
    • Gräben [zur Bewässerung] anlegen
    • seinen Wagen in den Graben (Straßengraben) fahren
    • über einen Graben springen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Gräben zwischen den streitenden Parteien haben sich vertieft
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • Gräben aufreißen (Feindschaften provozieren)
    1. Graben - Mit Wasser gefüllter Graben
      Mit Wasser gefüllter Graben - © Gail Johnson - Fotolia.com
  2. eingesunkenes, lang gestrecktes Stück der Erdkruste
    Gebrauch
    Geologie

Herkunft

mittelhochdeutsch grabe, althochdeutsch grabo, zu graben

Grammatik

der Graben; Genitiv: des Grabens, Plural: die Gräben

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Graben
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?