Gru­be, die

Wortart INFO
Substantiv, feminin
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Gru|be

Bedeutungen (4)

Info
  1. [gegrabene, ausgebaggerte, künstlich angelegte] Vertiefung in der Erde
    Grube - Grube und Bagger
    Grube und Bagger - © gozzoli - Fotolia.com
    Beispiele
    • eine tiefe Grube ausheben
    • eine Grube als Falle mit Zweigen abdecken
    • den Müll in die Grube (Abfallgrube) werfen
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • wer andern eine Grube gräbt, fällt selbst hinein (wer anderen schaden will, schadet sich dadurch oft nur selbst)
  2. [noch offenes] Grab
    Gebrauch
    veraltend
    Beispiel
    • den Sarg in die Grube hinabsenken
    1. technische Anlage besonders unter der Erde zum Abbau, zur Gewinnung, Förderung von mineralischen Rohstoffen, Bodenschätzen; Bergwerk, Zeche
      Grube - Förderturm einer Grube
      Förderturm einer Grube - © MEV Verlag, Augsburg
      Gebrauch
      Bergbau
      Beispiele
      • eine Grube stilllegen
      • in die Grube einfahren
      • er arbeitet in der Grube (ist Bergarbeiter)
    2. Gesamtheit der in einer Grube (3a) beschäftigten Bergarbeiter
      Gebrauch
      Bergbau
  3. [kleine] rundliche Vertiefung, Mulde
    Gebrauch
    seltener
    Beispiel
    • die Gruben zwischen den Sehnen am Hals

Synonyme zu Grube

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch gruobe, althochdeutsch gruoba, zu graben

Grammatik

Info
SingularPlural
Nominativdie Grubedie Gruben
Genitivder Grubeder Gruben
Dativder Grubeden Gruben
Akkusativdie Grubedie Gruben

Aussprache

Info
Betonung
🔉Grube