gra­ben

Wortart INFO
starkes Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
gra|ben
Beispiele
du gräbst; du grubst; du grübest; gegraben; grab[e]!

Bedeutungen (4)

Info
    1. mit dem Spaten o. Ä. Erde umwenden, ausheben
      Beispiele
      • im Garten graben
      • einen Meter tief graben
    2. durch Graben (1a) schaffen, herstellen, anlegen
      Beispiele
      • ein Loch graben
      • einen Brunnen, Stollen [in die Erde] graben
      • der Maulwurf hat sich einen Bau gegraben
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 der Fluss hat sich ein neues Bett gegraben
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 das Alter hat tiefe Furchen in ihr Gesicht gegraben
    1. grabend nach etwas suchen, durch Graben (1) aus der Erde zu fördern suchen
      Beispiele
      • nach Kohle, Erz, Gold graben
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 tief in den Akten graben
    2. durch Graben (1) aus der Erde gewinnen
      Beispiel
      • Torf graben
  1. durch Ritzen, Kratzen, Meißeln o. Ä. eingraben
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiele
    • eine Inschrift [mit dem Meißel] in einen Gedenkstein graben
    • eine Inschrift in Kupfer graben (gravieren)
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Katastrophe hat mir diesen Namen für immer ins Gedächtnis gegraben (eingeprägt)
    1. wie grabend in etwas eindringen lassen; etwas in etwas bohren
      Gebrauch
      gehoben
      Beispiel
      • sie grub ihre Zähne in den Apfel, ihre Fingernägel in die Handflächen
    2. bohrend in etwas eindringen, sich in etwas bohren, wühlen, [hin]eingraben
      Gebrauch
      gehoben
      Grammatik
      sich graben
      Beispiele
      • ihre Fingernägel gruben sich in seinen Arm
      • die Schaufeln des Baggers gruben sich ins Erdreich
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 etwas gräbt sich in jemandes Gedächtnis (prägt sich jemandem ein)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 Falten graben sich in jemandes Stirn (gehoben; entstehen auf jemandes Stirn, bilden Vertiefungen darauf)

Synonyme zu graben

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch graben, althochdeutsch graban

Grammatik

Info

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich grabe ich grabe
du gräbst du grabest grab, grabe!
er/sie/es gräbt er/sie/es grabe
Plural wir graben wir graben
ihr grabt ihr grabet grabt!
sie graben sie graben

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich grub ich grübe
du grubst du grübest, grübst
er/sie/es grub er/sie/es grübe
Plural wir gruben wir grüben
ihr grubt ihr grübet, grübt
sie gruben sie grüben
Partizip I grabend
Partizip II gegraben
Infinitiv mit zu zu graben

Aussprache

Info
Betonung
🔉graben

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
graben