zu­schüt­ten

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
zuschütten

Rechtschreibung

Worttrennung
zu|schüt|ten

Bedeutungen (3)

  1. durch Hineinschütten von Erde, Sand o. Ä. ausfüllen, zumachen
    Beispiel
    • eine Grube, einen Teich zuschütten
  2. schüttend zu etwas hinzufügen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • Wasser zuschütten
  3. sich betrinken
    Gebrauch
    salopp
    Grammatik
    sich zuschütten
    Beispiel
    • sie haben sich auf der Party wieder sinnlos zugeschüttet

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich schütte (mich) zu ich schütte (mich) zu
du schüttest (dich) zu du schüttest (dich) zu schütt (dich) zu, schütte (dich) zu!
er/sie/es schüttet (sich) zu er/sie/es schütte (sich) zu
Plural wir schütten (uns) zu wir schütten (uns) zu
ihr schüttet (euch) zu ihr schüttet (euch) zu schüttet (euch) zu!
sie schütten (sich) zu sie schütten (sich) zu

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich schüttete (mich) zu ich schüttete (mich) zu
du schüttetest (dich) zu du schüttetest (dich) zu
er/sie/es schüttete (sich) zu er/sie/es schüttete (sich) zu
Plural wir schütteten (uns) zu wir schütteten (uns) zu
ihr schüttetet (euch) zu ihr schüttetet (euch) zu
sie schütteten (sich) zu sie schütteten (sich) zu
Partizip I zuschüttend
Partizip II zugeschüttet
Infinitiv mit zu zuzuschütten
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?