Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Fa­vo­rit, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Fa|vo|rit

Bedeutungsübersicht

    1. jemand, der bevorzugt, anderen vorgezogen wird; begünstigte Person, Liebling
    2. (veraltet) Günstling, Geliebter
  1. Teilnehmer an einem Wettbewerb mit den größten Aussichten auf den Sieg

Synonyme zu Favorit und Favoritin

Aussprache

Betonung: Favorit🔉

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Favoritdie Favoriten
Genitivdes Favoritender Favoriten
Dativdem Favoritenden Favoriten
Akkusativden Favoritendie Favoriten

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. jemand, der bevorzugt, anderen vorgezogen wird; begünstigte Person, Liebling

      Herkunft

      französisch favori (Femininum: favorite) = beliebt; Günstling < italienisch favorito = Begünstigter, zu: favore = Gunst < lateinisch favor

      Beispiele

      • der vielseitige Schauspieler ist der Favorit dieses Regisseurs
      • <in übertragener Bedeutung>: der einteilige Badeanzug ist der Favorit (das beliebteste Modell) dieser Saison
    2. Günstling, Geliebter

      Herkunft

      französisch favori (Femininum: favorite) = beliebt; Günstling < italienisch favorito = Begünstigter, zu: favore = Gunst < lateinisch favor

      Gebrauch

      veraltet

      Beispiel

      er war der Favorit der Königin
  1. Teilnehmer an einem Wettbewerb mit den größten Aussichten auf den Sieg

    Herkunft

    englisch favourite

    Beispiele

    • diese Mannschaft ist klarer, der erklärte Favorit
    • <in übertragener Bedeutung>: der erfahrene Politiker geht als Favorit in den Wahlkampf

Blättern