Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Fas­sa­de, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Fas|sa|de

Bedeutungsübersicht

  1. vordere (gewöhnlich der Straße zugekehrte) Außenseite eines Gebäudes; Front, Vorderseite
  2. (oft abwertend) Äußeres, äußeres Erscheinungsbild, das über den wahren Hintergrund, das eigentliche Wesen von jemandem, etwas nichts aussagt, es verbirgt
  3. (umgangssprachlich, oft abwertend) Äußeres, besonders Gesicht eines Menschen

Synonyme zu Fassade

Aussprache

Betonung: Fassade🔉

Herkunft

französisch façade < italienisch facciata, zu: faccia = Vorderseite, Gesicht, Aussehen, über das Vulgärlateinische zu lateinisch facies, Fazies

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Fassadedie Fassaden
Genitivder Fassadeder Fassaden
Dativder Fassadeden Fassaden
Akkusativdie Fassadedie Fassaden

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Fassade - Fassaden von Fachwerkhäusern
    Fassaden von Fachwerkhäusern - © Photo Digital, München
    vordere (gewöhnlich der Straße zugekehrte) Außenseite eines Gebäudes; Front, Vorderseite

    Beispiele

    • eine [un]verputzte, barocke Fassade
    • die Fassade [des Theaters] wird gereinigt, restauriert
    • die Fassade blättert ab
  2. Äußeres, äußeres Erscheinungsbild, das über den wahren Hintergrund, das eigentliche Wesen von jemandem, etwas nichts aussagt, es verbirgt

    Gebrauch

    oft abwertend

    Beispiele

    • bei ihm ist alles nur Fassade
    • hinter die Fassaden gucken
    • die Fassade wahren
  3. Äußeres, besonders Gesicht eines Menschen

    Gebrauch

    umgangssprachlich, oft abwertend

    Beispiel

    sie hat zwar eine hübsche Fassade, aber es ist nicht viel dahinter

Blättern