Fas­sa­de, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Fassade

Rechtschreibung

Worttrennung
Fas|sa|de

Bedeutungen (3)

  1. [vordere, meist der Straße zugekehrte] Außenseite eines Gebäudes
    Beispiele
    • eine [un]verputzte, barocke Fassade
    • die Fassade [des Theaters] wird gereinigt, restauriert
    • die Fassade blättert ab
  2. Äußeres, äußeres Erscheinungsbild, das über den wahren Hintergrund, das eigentliche Wesen von jemandem, etwas nichts aussagt, es verbirgt
    Gebrauch
    oft abwertend
    Beispiele
    • bei ihm ist alles nur Fassade
    • hinter die Fassaden gucken
    • die Fassade wahren
  3. Äußeres, besonders Gesicht eines Menschen
    Gebrauch
    umgangssprachlich, oft abwertend
    Beispiel
    • sie hat zwar eine hübsche Fassade, aber es ist nicht viel dahinter

Herkunft

französisch façade < italienisch facciata, zu: faccia = Vorderseite, Gesicht, Aussehen, über das Vulgärlateinische zu lateinisch facies, Fazies

Grammatik

die Fassade; Genitiv: der Fassade, Plural: die Fassaden

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Fassade
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?