ver­put­zen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
verputzen

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|put|zen

Bedeutungen (4)

  1. mit Putz, Mörtel versehen
    Beispiele
    • die Fassade muss neu verputzt werden
    • ein frisch verputztes Gebäude
  2. in kurzer Zeit, ohne große Mühe essen, aufessen
    Herkunft
    eigentlich = reinigen, sauber machen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • riesige Mengen Kuchen verputzen
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • jemanden, etwas nicht verputzen können (süddeutsch, österreichisch, schweizerisch: jemanden, etwas nicht leiden können)
  3. vergeuden, verschwenden
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • das ganze Geld, die Erbschaft verputzen
  4. mühelos besiegen
    Gebrauch
    Sportjargon
    Beispiel
    • einen Gegner verputzen

Synonyme zu verputzen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?