En­gel, der

Wortart INFO
Substantiv, maskulin
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
En|gel

Bedeutungen (2)

Info
  1. [als Bote Gottes wirkendes] meist mit Flügeln gedachtes, überirdisches Wesen
    Engel - Figur eines Engels aus Stein
    Figur eines Engels aus Stein - © MEV Verlag, Augsburg
    Gebrauch
    Religion
    Beispiele
    • gute, gefallene Engel
    • der Engel der Verkündigung, des Todes
    • sie ist sanft und gütig wie ein Engel
    • ein blonder Engel (jüngere [sanft wirkende] Person mit längerem blondem Haar)
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • ein Engel mit einem B davor (umgangssprachlich: besonders Kind, das sich frech, rüpelhaft, gar nicht so benimmt, wie man es von ihm erwartet; scherzhafte Bildung aus dem Buchstaben B und Engel = Bengel)
    • die Engel im Himmel singen/pfeifen hören (umgangssprachlich: sehr starke Schmerzen haben; nach der Vorstellung von einem Orchester der Engel, das ein Verstorbener musizieren hört, wenn sich ihm der Himmel auftut)
    • ein Engel fliegt, geht durchs Zimmer (kennzeichnet eine Situation, bei der eine Unterhaltung plötzlich verstummt, irgendwo große Stille eintritt)
    1. als Helfer oder Retter wirkender Mensch
      Beispiele
      • er kam als rettender Engel
      • sie ist mein guter Engel
      • sie ist ein Engel der Armen
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • die Gelben Engel (die Mitarbeiter der Straßenwacht des Allgemeinen Deutschen Automobil-Clubs)
    2. harmloser, unschuldiger Mensch
      Gebrauch
      umgangssprachlich, oft ironisch
      Beispiele
      • du ahnungsloser Engel!
      • er ist kein Engel

Synonyme zu Engel

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch engel, althochdeutsch engil < griechisch ággelos = Bote (Gottes)

Grammatik

Info
SingularPlural
Nominativder Engeldie Engel
Genitivdes Engelsder Engel
Dativdem Engelden Engeln
Akkusativden Engeldie Engel

Aussprache

Info
Betonung
🔉Engel

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
Engel