zu­rück­wei­sen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
zurückweisen
Lautschrift
[tsuˈrʏkvaɪ̯zn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
zu|rück|wei|sen

Bedeutungen (3)

    1. wieder an den Ausgangspunkt, -ort weisen (2)
      Beispiel
      • jemanden an seinen Platz zurückweisen
    2. nach hinten weisen (1a)
      Beispiel
      • er wies mit dem Daumen [auf mich, auf das Haus] zurück
  1. von sich weisen, abweisen
    Beispiele
    • Bittsteller zurückweisen
    • einen Vorschlag, ein Angebot [schroff, entrüstet] zurückweisen
    • eine Klage, einen Antrag zurückweisen (ablehnen)
  2. sich (gegen etwas) verwahren, (einer Sache) widersprechen; für falsch, für unwahr erklären
    Beispiel
    • eine Behauptung, eine Beschuldigung [entschieden] zurückweisen

Synonyme zu zurückweisen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich weise zurück ich weise zurück
du weist zurück du weisest zurück weis zurück, weise zurück!
er/sie/es weist zurück er/sie/es weise zurück
Plural wir weisen zurück wir weisen zurück
ihr weist zurück ihr weiset zurück weist zurück!
sie weisen zurück sie weisen zurück

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich wies zurück ich wiese zurück
du wiesest zurück du wiesest zurück
er/sie/es wies zurück er/sie/es wiese zurück
Plural wir wiesen zurück wir wiesen zurück
ihr wiest zurück ihr wieset zurück
sie wiesen zurück sie wiesen zurück
Partizip I zurückweisend
Partizip II zurückgewiesen
Infinitiv mit zu zurückzuweisen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
zurückweisen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen