we­sent­lich

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉wesentlich

Rechtschreibung

Worttrennung
we|sent|lich
Beispiele
D 72: das Wesentliche; etwas, nichts Wesentliches; im Wesentlichen

Bedeutungen (2)

  1. den Kern einer Sache ausmachend und daher besonders wichtig; von entscheidender Bedeutung; grundlegend
    Beispiele
    • wesentlicher Bestandteil von etwas sein
    • ein wesentlicher Unterschied
    • wesentliche Mängel aufweisen
    • etwas ist von wesentlicher Bedeutung
    • das Programm enthielt nichts wesentlich Neues
    • 〈substantiviert:〉 sich auf das Wesentliche beschränken
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • im Wesentlichen (1. aufs Ganze gesehen, ohne ins Einzelne zu gehen: das ist im Wesentlichen dasselbe. 2. in erster Linie, in der Hauptsache: die Probleme sind im Wesentlichen gelöst; dies ist im Wesentlichen ihr zu verdanken.)
  2. um vieles; in hohem Grade; sehr
    Grammatik
    intensivierend bei Adjektiven im Komparativ und bei Verben
    Beispiele
    • wesentlich schöner, teurer, besser, älter
    • sich nicht wesentlich unterscheiden

Herkunft

mittelhochdeutsch wesen(t)lich, althochdeutsch wesentlīho (Adverb)

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
wesentlich
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?