ver­hei­ra­ten

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉verheiraten

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|hei|ra|ten

Bedeutungen (2)

  1. eine eheliche Verbindung eingehen
    Grammatik
    sich verheiraten
    Beispiele
    • sich glücklich, zum zweiten Mal verheiraten
    • sie hat sich mit einem Amerikaner, in Amerika verheiratet
    • 〈oft im 2. Partizip:〉 eine verheiratete Frau
    • jung, glücklich, in zweiter Ehe verheiratet sein
    • verheiratet (Abkürzung: verh.; Zeichen: ⚭)
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (umgangssprachlich scherzhaft) er ist mit seinem Verein verheiratet (geht ganz darin auf, verbringt dort seine ganze Freizeit)
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (umgangssprachlich scherzhaft) ich bin mit der Firma doch nicht verheiratet (ich kann sie jederzeit verlassen, bin nicht an sie gebunden)
  2. jemandem zur Ehe geben
    Herkunft
    mittelhochdeutsch verhīraten
    Beispiel
    • seine Tochter [mit einem/an einen Bankier] verheiraten

Synonyme zu verheiraten

  • die Trauung vollziehen, ehelich verbinden, trauen; (gehoben) sich vermählen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
verheiraten
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?