Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ver­däch­tig

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|däch|tig

Bedeutungsübersicht

  1. zu einem Verdacht Anlass gebend; Verdacht erregend; suspekt
  2. in einer bestimmten Hinsicht fragwürdig, nicht geheuer; nicht einwandfrei o. Ä.

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu verdächtig

Aussprache

Betonung: verdạ̈chtig 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch verdæhtic = überlegt, vorbedacht, dann: argwöhnisch

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. zu einem Verdacht Anlass gebend; Verdacht erregend; suspekt

    Beispiele

    • ein verdächtiger Mensch
    • verdächtige Aktivitäten
    • die Sache ist [mir] verdächtig
    • jemand wird jemandem verdächtig, kommt jemandem verdächtig vor
    • das klingt sehr verdächtig
    • er hat sich durch sein Verhalten verdächtig gemacht
    • er ist dringend der Tat verdächtig (steht in dem dringenden Verdacht, die Tat begangen zu haben)
  2. in einer bestimmten Hinsicht fragwürdig, nicht geheuer; nicht einwandfrei o. Ä.

    Beispiele

    • ein verdächtiger Geruch
    • die Geräusche waren verdächtig
    • es war verdächtig still
    • alles ging verdächtig schnell und unkompliziert

Blättern