Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

la­chen

Wortart: schwaches Verb
Wort mit gleicher Schreibung: lachen (schwaches Verb)
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: la|chen
Beispiele: Tränen lachen; sie hat gut lachen;  [Regel 72]: zum Lachen sein

Bedeutungsübersicht

    1. durch eine Mimik, bei der der Mund in die Breite gezogen wird, die Zähne sichtbar werden und um die Augen Fältchen entstehen, [zugleich durch eine Abfolge stoßweise hervorgebrachter, unartikulierter Laute] Freude, Erheiterung, Belustigung o. Ä. erkennen lassen
    2. eine bestimmte andere Gefühlsregung lachend ausdrücken
  1. sich über jemanden, etwas unverhohlen lustig machen
  2. (dichterisch) jemandem günstig, gewogen sein
  3. (dichterisch) eine Sache ignorieren

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu lachen

  • aus vollem Hals lachen, einen Lachanfall/Lachkrampf bekommen, ein Gelächter anstimmen, in Gelächter/Lachen ausbrechen, sich schieflachen, Tränen lachen; (umgangssprachlich) sich kaputtlachen, sich kranklachen, sich kringeln, sich kugeln vor Lachen, losprusten, wiehern; (umgangssprachlich emotional) sich krummlachen, sich totlachen; (salopp) sich einen Ast lachen; (Jugendsprache, Jargon) lollen, sich lollig machen
  • belächeln, belachen, bespötteln, sich lustig machen; (gehoben) sich belustigen; (bildungssprachlich) sich mokieren; (umgangssprachlich) sich eins feixen/grinsen/lachen

Antonyme zu lachen

weinen

Aussprache

Betonung: lạchen 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch lachen, althochdeutsch (h)lahhan, ursprünglich lautmalend

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich lacheich lache 
 du lachstdu lachest lach, lache!
 er/sie/es lachter/sie/es lache 
Pluralwir lachenwir lachen 
 ihr lachtihr lachet
 sie lachensie lachen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich lachteich lachte
 du lachtestdu lachtest
 er/sie/es lachteer/sie/es lachte
Pluralwir lachtenwir lachten
 ihr lachtetihr lachtet
 sie lachtensie lachten
Partizip I lachend
Partizip II gelacht
Infinitiv mit zu zu lachen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. durch eine Mimik, bei der der Mund in die Breite gezogen wird, die Zähne sichtbar werden und um die Augen Fältchen entstehen, [zugleich durch eine Abfolge stoßweise hervorgebrachter, unartikulierter Laute] Freude, Erheiterung, Belustigung o. Ä. erkennen lassen

      Beispiele

      • er ist ein fröhlicher Mensch, der oft lacht
      • als sie die Geschichte hörten, mussten sie sehr lachen
      • laut, schallend, leise lachen
      • er lacht aus vollem Halse
      • sie lachte über das ganze Gesicht
      • er lachte vor Vergnügen
      • das hat mich lachen gemacht/(selten:) machen
      • du hast/kannst gut/leicht lachen (du hast es gut)
      • er wusste nicht, ob er lachen oder weinen sollte (war von zwiespältigen Gefühlen erfüllt)
      • (scherzhafte oder ironische Aufforderung bei einer mehr gut gemeinten als witzigen Darbietung) es darf gelacht werden
      • da/hier gibts [gar] nichts zu lachen (da ist Unernst nicht am Platz)
      • „Wie gefällt es Ihnen hier?“ – „Sie werden lachen (auch wenn Sie es nicht für möglich halten), aber ich habe mich schon gut eingelebt!“
      • sie begrüßte uns lachend

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      • [irgendwo, bei jemandem] nichts zu lachen haben (umgangssprachlich: [irgendwo, von jemandem] streng, schlecht behandelt werden: bei diesem Lehrer haben sie nichts zu lachen)
      • es, das wäre ja/doch gelacht, wenn … [nicht] … (umgangssprachlich: es gibt gar keinen Zweifel [darüber, dass jemand etwas Bestimmtes ausführen, schaffen kann])
      • wer zuletzt lacht, lacht am besten (erst am Ende zeigt sich, wer wirklich den Vorteil hat; derjenige, der zunächst im Nachteil ist, kann am Ende durchaus der Überlegene sein)
    2. eine bestimmte andere Gefühlsregung lachend (1a) ausdrücken

      Beispiele

      • gehässig, schadenfroh lachen
      • er lachte triumphierend
  1. sich über jemanden, etwas unverhohlen lustig machen

    Beispiele

    • man lacht über ihn
    • sie musste innerlich darüber lachen
    • (abwertend) über dieses Verhalten kann man doch nur lachen (es ist in ärgerlicher Weise unverständlich, kindisch o. ä.)
    • darüber kann ich gar nicht lachen! (für jemandes Lachen hierüber habe ich gar kein Verständnis!)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    dass ich nicht lache! (das ist doch etwas ganz Unsinniges, Unmögliches!)
  2. jemandem günstig, gewogen sein

    Gebrauch

    dichterisch

    Beispiel

    das Glück hatte ihnen gelacht
  3. eine Sache ignorieren

    Gebrauch

    dichterisch

    Beispiel

    sie lachten der Gefahren

Blättern

Im Alphabet davor
Im Alphabet danach