schlapp

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉schlapp

Rechtschreibung

Worttrennung
schlapp
Beispiele
die Hitze hat uns schlapp gemacht oder schlappgemacht; vgl. aber schlappmachen

Bedeutungen (3)

    1. vor Erschöpfung sich nicht recht bei Kräften fühlend, ohne Spannkraft und Schwung
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiele
      • nach der langen Wanderung waren wir, fühlten wir uns schlapp
      • die Hitze hatte uns schlapp gemacht
    2. keinen inneren Antrieb, keine Energie, keinen Schwung aufweisend
      Gebrauch
      umgangssprachlich abwertend
      Beispiel
      • er ist ein schlapper Kerl
  1. schlaff hängend; nicht straff
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiele
    • ein schlappes Seil
    • schlappe Muskeln
  2. gerade [mal] eben; knapp, gerade ausreichend
    Gebrauch
    salopp
    Beispiel
    • momentan gibt es nur schlappe zwei Prozent Zinsen aufs Sparbuch

Herkunft

mittelniederdeutsch, mitteldeutsch slap = schlaff; in niederdeutscher Lautung ins Hochdeutsche übernommen

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?