kom­pen­sie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
bildungssprachlich, Fachsprache
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
kompensieren

Rechtschreibung

Worttrennung
kom|pen|sie|ren

Bedeutung

ausgleichen, durch Gegenwirkung aufheben

Beispiele
  • Angst durch/mit Forschheit kompensieren
  • einen Verlust, Schaden, Mangel kompensieren

Herkunft

lateinisch compensare = gegeneinander abwägen, ausgleichen, zu: pensare = (ab)wägen, vergleichen, Intensivbildung von: pendere, Pensum

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
kompensieren
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?