elend

Wortart:
Adjektiv
Aussprache:
Betonung
🔉elend

Rechtschreibung

Worttrennung
elend
Beispiel
ihm war elend [zumute]

Bedeutungen (2)

    1. kümmerlich, jämmerlich, beklagenswert
      Beispiele
      • sie führten ein elendes Leben
      • sie ist elend zugrunde gegangen
    2. armselig, ärmlich
      Beispiel
      • eine elende Hütte
    3. krank, schwach
      Beispiele
      • ein elendes Aussehen
      • ich fühle mich ganz elend
      • mir ist elend (übel)
    4. gemein, niederträchtig, erbärmlich
      Gebrauch
      abwertend
      Beispiel
      • ein elender Schurke
    1. sehr, besonders groß
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Grammatik
      nur attributiv
      Beispiel
      • ich habe elenden Durst
    2. sehr, schrecklich, ungeheuer
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Grammatik
      intensivierend bei Adjektiven und Verben
      Beispiel
      • wir haben elend gefroren

Herkunft

mittelhochdeutsch ellende, eigentlich = fremd, verbannt, althochdeutsch elilenti = in fremdem Land, ausgewiesen, 1. Bestandteil im germanischen Pronominalstamm mit der Bedeutung „andere[r]/[-s]“, 2. Bestandteil zu Land

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
elend
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?