Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Bas­tard, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Bas|tard

Bedeutungsübersicht

    1. (früher) nicht eheliches Kind besonders eines Adligen und einer nicht standesgemäßen Frau
    2. als minderwertig empfundener Mensch (auch als Schimpfwort)
  1. (Biologie) durch Rassen- oder Artenkreuzung entstandenes Tier oder Pflanze; Hybride

Synonyme zu Bastard

Blendling; (Biologie) Hybride, Kreuzung, Mischling; (Botanik) Bastardpflanze

Aussprache

Betonung: Bạstard
Lautschrift: [ˈbastart] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch bast(h)art < altfranzösisch bastard = rechtmäßig anerkannter außerehelicher Sohn eines Adligen, Herkunft ungeklärt

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Bastarddie Bastarde
Genitivdes Bastardes, Bastardsder Bastarde
Dativdem Bastardden Bastarden
Akkusativden Bastarddie Bastarde

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. nicht eheliches Kind besonders eines Adligen und einer nicht standesgemäßen Frau

      Gebrauch

      früher

    2. als minderwertig empfundener Mensch (auch als Schimpfwort)

      Beispiel

      du Bastard!
  1. durch Rassen- oder Artenkreuzung entstandenes Tier oder Pflanze; Hybride

    Gebrauch

    Biologie

    Beispiel

    Maulesel sind Bastarde aus Pferd und Esel

Blättern