Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

auf­ru­fen

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: auf|ru|fen

Bedeutungsübersicht

  1. jemanden aus einer Menge heraus [beim Namen] rufen, um ihn zu etwas zu veranlassen
    1. öffentlich zu einem bestimmten Handeln oder Verhalten auffordern
    2. (gehoben) etwas in jemandem wachrufen
  2. (EDV) abrufen, in Gang setzen

Synonyme zu aufrufen

Aussprache

Betonung: aufrufen🔉

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. jemanden aus einer Menge heraus [beim Namen] rufen, um ihn zu etwas zu veranlassen

    Beispiele

    • einen Schüler, einen Patienten, jemandes Namen, Nummer aufrufen
    • ist unser Flug schon aufgerufen worden? (Flugwesen; sind die Passagiere unseres Fluges schon aufgefordert worden, sich zum Flugzeug zu begeben?)
    1. öffentlich zu einem bestimmten Handeln oder Verhalten auffordern

      Beispiel

      die Bevölkerung zu Spenden, zum Widerstand aufrufen
    2. etwas in jemandem wachrufen

      Gebrauch

      gehoben

      Beispiel

      jemandes Rechtsempfinden, Hilfsbereitschaft aufrufen
  2. abrufen, in Gang setzen

    Gebrauch

    EDV

    Beispiel

    ein Programm aufrufen

Blättern

↑ Nach oben