auf­ru­fen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉aufrufen

Rechtschreibung

Worttrennung
auf|ru|fen

Bedeutungen (3)

  1. jemanden aus einer Menge heraus [beim Namen] rufen, um ihn zu etwas zu veranlassen
    Beispiele
    • einen Schüler, einen Patienten, jemandes Namen, Nummer aufrufen
    • ist unser Flug schon aufgerufen worden? (Flugwesen; sind die Passagiere unseres Fluges schon aufgefordert worden, sich zum Flugzeug zu begeben?)
    1. öffentlich zu einem bestimmten Handeln oder Verhalten auffordern
      Beispiel
      • die Bevölkerung zu Spenden, zum Widerstand aufrufen
    2. etwas in jemandem wachrufen
      Gebrauch
      gehoben
      Beispiel
      • jemandes Rechtsempfinden, Hilfsbereitschaft aufrufen
  2. abrufen, in Gang setzen
    Gebrauch
    EDV
    Beispiel
    • ein Programm aufrufen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
aufrufen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?